+
Es gibt einiges, was Sie vor einer Jungfernfahrt unbedingt wissen sollten.

Vorsicht bei der Buchung

Auf diesen Kreuzfahrten müssen Sie mit Einschränkungen rechnen

  • schließen

Wer eine Kreuzfahrt bucht, der rechnet mit einigen Tagen Entspannung und vollem Programm an Bord. Warum es auf manchen Fahrten zu Einschränkungen kommt.

Der Erste sein an Bord eines Kreuzfahrtschiffes, auf dem noch nie zuvor jemand gefahren ist: Die Vorstellung klingt, zugegebenermaßen, sehr attraktiv. Wer aber auf Jungfernfahrt geht, der sollte einige Dinge beachten.

Das unterscheidet eine Jungfernfahrt von anderen Kreuzfahrten

Eine Jungfernfahrt ist eine Kreuzfahrt mit einem Schiff, auf dem zuvor noch nie jemand gefahren ist. Alles ist demnach neu, frisch und unbenutzt. Doch leider gibt es hierbei auch Nachteile: Die Crew konnte sich etwa noch nicht einspielen, verschiedene Veranstaltungen während der Fahrt wurden nicht erprobt und manche Bereiche des Schiffes sind vielleicht noch gar nicht in ihrer kompletten Form zugänglich. Sie sollten also auf einer Jungfernfahrt vor allem eines mitbringen: Geduld.

Lesen Sie hier: Aus diesem Grund sind Pools auf Kreuzfahrtschiffen so schmal.

Jungfernfahrt: Crew noch nicht eingespielt

Der erste Punkt, den Passagiere einer Jungfernfahrt beachten sollten, sind die Abläufe der Crew: Denn wer noch nie zuvor zusammen auf dem Kreuzfahrtschiff gearbeitet hat, weiß auch noch nicht, wie das Team und die Zusammenarbeit funktioniert.

So kann es schon mal passieren, dass sich die Mitarbeiter auf dem Kreuzfahrtschiff erst einmal "eingrooven" müssen. Seien Sie also auf einer Jungfernfahrt etwas nachsichtiger mit dem Personal, nach ein paar Tagen sollte sich Ihre Geduld ausgezahlt haben, wenn sich die Crew eingespielt hat.

Lesen Sie hier: Günstige "Stornokabinen" auf Kreuzfahrt: Kann ich damit wirklich Geld sparen?

Einschränkungen: Schiff während Jungfernfahrt nur begrenzt nutzbar

Auch kann es vorkommen, dass der Feinschliff auf dem Kreuzfahrtschiff noch fehlt. So können manche Bereiche des Schiffes noch nicht zugänglich oder das Programm der Veranstaltung noch nicht reibungslos sein. Auch hier heißt es also: Seien Sie nachsichtig und nehmen Sie es sportlich. Sie sind schließlich mit Ihren Mitreisenden einer der ersten, der sich als Passagier auf dem Schiff aufhalten darf.

Lesen Sie hier: Auf Kreuzfahrt mit Hund: Was muss ich beachten?

Jungfernfahrt: Passagiere oft mit anderen Bezeichnungen angelockt

Nicht selten kommt es laut verschiedenen Bericht vor, dass Jungfernfahrten bei der Buchung nicht als solche bezeichnet werden, obwohl sie es sind. Begriff wie "Premierenfahrt" finden dann anklang. Lassen Sie sich hierbei nicht verwirren: Einige Reedereien und Reiseanbieter wissen mittlerweile um die Konnotation des "Unperfekten" in Zusammenhang mit einer Jungfernfahrt und wollen dies durch neue Bezeichnungen schlichtweg vermeiden.

Auch interessant: Wann Sie auf Kreuzfahrt das Fitnessstudio auf keinen Fall nutzen sollten.

sca

Diese neuen Kreuzfahrtschiffe starten 2018

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neckermann-Seite vermittelt Reisen von Dritten
Der Insolvenzantrag der deutschen Thomas Cook hat dazu geführt, dass auch Neckermann Reisen vielen Urlaubern absagen musste. Nun ist die Website der Marke wieder da - …
Neckermann-Seite vermittelt Reisen von Dritten
"Ekelhaftes Schwein": Was dieser Mann im Flugzeug macht, schockiert alle
Die Passagiere eines Flugs nach Los Angeles trauten ihren Augen nicht: Ein Mann leistete sich einen derart ekelhaften Fauxpas, das nun sogar das Netz tobt.
"Ekelhaftes Schwein": Was dieser Mann im Flugzeug macht, schockiert alle
Betrunkener Passagier prügelt sich mit Piloten - Flugbegleiterin wird suspendiert
Ein Zwischenstopp gerät außer Kontrolle und am Ende bezahlt eine Flugbegleiterin den Preis. Kollegen fragen sich nun, warum der Pilot davon kommt.
Betrunkener Passagier prügelt sich mit Piloten - Flugbegleiterin wird suspendiert
Urlaubsfoto geht nach hinten los - Mann kommt es teuer zu stehen
Ein Mann bucht über einen Reiseveranstalter Urlaub. Als er ein Bild von seinem Aufenthalt vor Ort postet, wird er vom Veranstalter verklagt. Doch was war passiert?
Urlaubsfoto geht nach hinten los - Mann kommt es teuer zu stehen

Kommentare