Auf dem Weg zur Beerdigung

Mit dieser Nachricht rührt ein Flugbegleiter zu Tränen

  • schließen

Eine Mutter war auf einer traurigen Reise: Sie flog zur Beerdigung ihres Sohnes. Ein Flugbegleiter steckte ihr im Flugzeug diese rührende Nachricht zu.

Tricia J. Belstra begab sich am 18. August auf eine für sie traurig und schwierige Reise: Sie flog von Denver nach Chicago, um an der Beerdigung ihres kurz zuvor verstorbenen Sohnes teilzunehmen. Auf dem Flug mit einer Maschine der Southwest Airlines bemerkte ein Flugbegleiter ihr Leid - und reagierte darauf mit einer rührenden Nachricht auf einer Serviette.

Steward hinterlässt Nachricht auf Serviette

Belstra befand sich in sehr schlechtem Zustand, als sie auf dem Weg zur Beerdigung ihres Sohnes in Chicago war. Sie war den Tränen nahe, ihr Schmerz war so groß, dass ihr übel war, sie zitterte und hatte den gesamten den Flug über einen Spuckbeutel in ihrem Schoß.

Als ein Flugbegleiter mit dem Getränkewagen vorbeikam, erkannte der junge Mann den Schmerz der Frau und fragte nach, was los sei. "Ich erzählte ihm, ich bin unterwegs, um meinen Sohn zu beerdigen. Er erwiderte, dass es ihm leid tue und brachte mir Wasser", schreibt Belstra.

Erfahren Sie hier alles zu Flugbuchung, Sicherheit an Bord und wichtigen Tipps während des Fliegens im großen Flug-Ratgeber.

Als die Maschine landete, übergab der junge Steward der traurigen Mutter eine Serviette. Darauf befand sich eine Nachricht, die Belstra ein wenig später, als sie sie las, zu Tränen rührte. "Danke vielmals für Deine freundlichen Worte, von einer Person, die sich Zeit genommen hat, so etwas zu schreiben, obwohl sie mich gar nicht kennt."

Die Servietten-Nachricht postete sie auf ihrem Facebook-Profil. Darauf schrieb der Flugbegleiter:

"2004 verlor meine Familie meinen älteren Bruder. So traumatisch es für mich noch immer ist, kann ich nur schwer nachvollziehen, wie schmerzvoll der Verlust für eine Mutter sein muss", so die mitfühlenden Worte des Stewards auf der Serviette.  "Ich habe auch die Trauer meiner Mutter mit angesehen (ein Prozess, der niemals enden wird)." Der junge beschreibt mit einfühlsamen Worten, wie sehr er mit Belstra mitfühlt und was seiner Mutter in der schweren Zeit des Verlusts am besten half.

"Finde heraus, wie Du wieder Freude erleben kannst. Besuche Deine Familie, nimm Kontakt mit denjenigen auf, mit denen Du keinen Kontakt mehr hast, und geh auf Reisen." Sie solle sich nicht unter Druck setzen, schreibt er weiter. "Diese Welt ist voll von Menschen, die sich wirklich um Dich sorgen, selbst wenn es nicht den Anscheint haben sollte."

Auch interessant: Flugzeug-Passagier ordert Veggie-Menü - und bekommt diesen schlechten Scherz serviert. Lesen Sie hier, warum Sie dieses Getränk im Flugzeug besser nicht bestellen sollten.

sca

Diese Geheimsprache verwendet Flugpersonal, um von Passagieren nicht verstanden zu werden

Rubriklistenbild: © Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer Kreuzfahrt-Dinge nicht weiß, der sollte besser daheim bleiben
Wer möchte nicht auf Kreuzfahrt gehen und luxuriös durch die Weltmeere schippern? Wenn Sie sich aber nicht auskennen, sollten Sie es wohl besser sein lassen.
Wer Kreuzfahrt-Dinge nicht weiß, der sollte besser daheim bleiben
"Er ist ein abscheulicher Mensch": Kreuzfahrt-Passagiere von Mitarbeiter betrogen
Ein Barkeeper einer MSC-Kreuzfahrt soll Passagiere betrogen haben. Den Gästen war ihr Smartphone abhanden gekommen. Doch der Fall entpuppte sich als Diebstahl.
"Er ist ein abscheulicher Mensch": Kreuzfahrt-Passagiere von Mitarbeiter betrogen
Größter Klostermarkt Europas lockt nach Dalheim
Weinprobe mit Nonnen, Kräuterkissen aus dem Klostergarten und tschechischer Trappistensenf: Beim großen Klostermarkt in Dalheim präsentieren Ordensleute ihre …
Größter Klostermarkt Europas lockt nach Dalheim
Reise-News: Rundtrips für Familien und Legoland-Wasserpark
Wohin in den nächsten Familienurlaub? Bei Tui können Eltern mit Kindern jetzt Rundreisen nach Südafrika oder Mittelamerika buchen. FTI lässt Naturbegeisterte die Spuren …
Reise-News: Rundtrips für Familien und Legoland-Wasserpark

Kommentare