+
"Okpo-Land" in Südkorea war einst ein beliebter Freizeitpark.

Geschlossen und verlassen

Dieser verlassene Freizeitpark birgt ein düsteres Geheimnis

  • schließen

20 Jahre lang war "Okpo-Land" in Südkorea ein beliebter Freizeitpark. Seit 1999 ist er geschlossen - aufgrund eines traurigen Anlasses.

Eigentlich sind Freizeitparks Orte für Spaß und Unterhaltung. Das war auch bei diesem Park der Fall - bis etwas eingetreten ist, das alles veränderte. Heute zeigen die Bilder des verfallenen "Okpo-Land" in Südkoreo eine verfallene Ruine - und offenbaren das düstere Geheimnis, welches zur Schließung des Parks im Jahr 1999 führte.

Okpo-Park in Südkorea: Seit vielen Jahren ist er verlassen - aus diesem Grund

Es war der einzige Freizeitpark auf der südkoreanischen Geoje-Insel. Eigentlich hatte er außer einer Achterbahn, einem Karussell sowie ein paar kleineren Attraktionen nicht sonderlich viel zu bieten. Dennoch zog er jedes Jahr viele Besucher an, bis sich eines Tages alles änderte. Heute ist die Farbe abgeplatzt und Unkraut überwuchert die Fahrgeschäfte, die bereits seit vielen Jahren stillstehen.

Der immer noch herumliegende Müll zeigt, dass der Park in einer spontanen Aktion geschlossen wurde. Der Grund: In der Bahn mit den gelben Enten soll 1990 ein Mädchen tödlich verunglückt sein, wie das Portal Bitrebels berichtet. Dabei sei ein Wagen abgestürzt und habe das Kind mit in den Tod gerissen. Bisher habe der sich Betreiber des Vergnügungsparks weder öffentlich dazu geäußert, noch nicht die Eltern des Mädchens kontaktiert. Der Betrieb von Okpo-Land ging weiter, bis 1999 ein weiterer Schicksalsschlag passierte. Ein weiteres Mädchen kam im Park ums Leben, und zwar bei der gleichen Attraktion. Ein Wagen sei entgleist und habe das Kind herausgeschleudert. Diese tragischen Umstände führten 1999 zur Schließung des Freizeitparks.

Der Fotograf  "MadNoggie" hält die düsteren Impressionen des verlassenen Parks auf seinen Aufnahmen fest. Die Bilder zeigen den morbiden Charme, den das Gelände ausstrahlt. Während Okpo-Land früher für Spaß, Spannung und Unterhaltung sorgte, wirkt er heute wie die Kulisse eines Horror-Streifens.

In der Fotostrecke unten sehen Sie die düsteren Impressionen von Okpo Park.

Passend zum Thema: Diese Kirche in Rom birgt auch ein dunkles Geheimnis. Und auf dieser Insel in der Karibik soll es angeblich spuken.

mil

Freizeitpark "Okpo-Land" in Südkorea: Die besten Bilder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbotene Insel: Wer sie verließ, durfte nicht wieder zurückkehren
Sie liegt nicht einmal 30 Kilometer vor einer der hawaiianischen Hauptinseln, aber sie ist fast unberührt. Der Grund ist eine alte Familienangelegenheit.
Verbotene Insel: Wer sie verließ, durfte nicht wieder zurückkehren
Was der Kreuzfahrt-Crew in der Kabine verboten ist - und welche Folgen die Missachtung hat
Auf Kreuzfahrten gibt es Regeln - und das aus guten Gründen. Ein ehemaliges Mitglied der Kreuzfahrtbesatzung hat dazu nun aus dem Nähkästchen geplaudert.
Was der Kreuzfahrt-Crew in der Kabine verboten ist - und welche Folgen die Missachtung hat
Fauxpas im Urlaub? Touristin zeigt sich in knappen Bikini - und wird zu Geldstrafe verdonnert 
Eine Touristin wurde mit einer Geldstrafe von 2.500 Philippinischen Peso bestraft, weil sie einen laut den Polizeibeamten zu knappen Bikini trug.
Fauxpas im Urlaub? Touristin zeigt sich in knappen Bikini - und wird zu Geldstrafe verdonnert 
Nach Pleite von Thomas Cook: So holen Sie sich Ihr Geld zurück - Stiftung Warentest gibt Kunden Tipps
Das Reiseunternehmen Thomas Cook musste Insolvenz anmelden. Stiftung Warentest erklärt nun, wie Kunden sich ihr Geld zurückholen können.
Nach Pleite von Thomas Cook: So holen Sie sich Ihr Geld zurück - Stiftung Warentest gibt Kunden Tipps

Kommentare