Was stimmt hier nicht?

Dieses scheinbar normale Urlaubsfoto lässt das Internet durchdrehen

  • schließen

Was ist da denn los? Ein scheinbar typisches Urlaubsfoto, wie es fast jeder schon mal gemacht hat, lässt derzeit viele bei Facebook durchdrehen. 

Solche Fotos haben viele im Privatalbum: Man verreist zu zweit in den Süden, brezelt sich auf, stellt sich irgendwo hin. Und dann lässt man einen Passanten oder den Selbstauslöser ein Foto machen, um es daheim herumzuzeigen und sich daran zu erinnern, wie braun man war. Und wie schön doch der Urlaub gewesen ist.

Ein auf den ersten Blick typisches Foto dieser Art lässt nun das Internet durchdrehen. Den Anfang genommen hat das Ganze auf der Facebook-Seite The Archbishop of Banterbury. Dort wurde es am Samstag gepostet und hat seitdem mehr als 40.000 Likes gesammelt und wurde mehr als 6.800 Mal geteilt. Sogar die britische Daily Mail ist schon darauf aufmerksam geworden und hat darüber berichtet.

Und der Grund für all den Wirbel? Nun, die leicht bekleidete Dame zur Linken sieht aus, als würde sie mal eben den ganzen Baum hochhalten. „Zur verd ... Hölle, ich dachte, sie würde den Baum halten“, lautete auch schon das Ursprungsposting.

Und prompt begann die Kommentarflut. Manche Anmerkungen drehten sich um die kurze Hose des Typen oder andere Lästereien. Aber viele halten sich an der optischen Täuschung mit dem Baum auf. Wer genau hinschaut, kann erkennen: Die Dame hält eine Handtasche, die zufällig die gleiche Farbe hat wie der Baum. Das löst alles für eine Nutzerin aber nur zum Teil auf. „Sie hält eine Tasche, aber das erklärt immer noch nicht das bisschen ganz oben an ihrer Tasche, das identisch wie der Baum aussieht? Fehlt ihr kompletter Oberarm?“

Ist alles also wirklich eine optische Täuschung? War Photoshop im Spiel? Oder gar Zauberei? Das Internet ist wohl glücklich, wenn es sich an lauen Sommertagen solche Fragen stellen kann ...

Seltsame Urlaubsfotos sorgen im Internet immer wieder für Furore. Etwa eines, das aussieht wie ein Urlaubsbild der dritten Art. Ein scheinbar unverfängliches Foto am Meer verbirgt laut tz.de* eine pikante Botschaft. Und für die meiste Aufregung sorgte wohl dieses nur scheinbar harmlose Urlaubsfoto, das ziemlich doppeldeutig ist.

lin

tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airline-News: Fluglinien erweitern ihre Angebote
Gute Nachrichten für Reisende: Viele Fluglinien bauen zum Ende des Jahres und im kommenden Jahr ihre Zusammenstellung von Reisezielen aus. Vor allem Urlauber in und …
Airline-News: Fluglinien erweitern ihre Angebote
Das ist der abgelegenste Ort der ganzen Welt
Wer einmal richtig allein sein möchte, der sollte an diesen Ort reisen: Point Nemo im Pazifischen Ozean ist der einsamste und abgelegenste Ort der ganzen Welt.
Das ist der abgelegenste Ort der ganzen Welt
Hurrikan "Maria": Veranstalter bieten kostenloses Stornieren
Karibik-Urlauber haben es derzeit nicht leicht: Das Wetter durchkreuzt ihre Reisepläne. Nach "Irma" wütet nun der nächste Wirbelsturm: "Maria". Einige Reiseveranstalter …
Hurrikan "Maria": Veranstalter bieten kostenloses Stornieren
Darf ich im Hotelzimmer eigentlich Gäste empfangen?
In erster Linie schläft ein Gast im Hotelzimmer. Manchmal lädt er aber Bekannte und Freunde dorthin ein. Oder trifft Geschäftspartner. Aber ist das erlaubt?
Darf ich im Hotelzimmer eigentlich Gäste empfangen?

Kommentare