+
Urlaub mit dem Partner oder der Partnerin sollte gut geplant werden.

Besser nicht nachmachen

Dieses Verhalten im Urlaub kann Ihre Beziehung zerstören

  • schließen

Gemeinsamer Urlaub ist eine wundervolle Erfahrung - oder eine Zerreißprobe. Bestimmte Verhaltensweisen im Urlaub können Beziehungen sogar ruinieren.

Endlich: Der gemeinsame, langersehnte Urlaub steht vor der Tür und die Vorfreude steigt - oftmals aber auch der Stress. Um Streitigkeiten zu vermeiden, sollten Sie einige Dinge beachten, damit der Beziehungsurlaub nicht zur Beziehungsprobe oder Schlimmerem wird.

Zu hohe Erwartungen an den Urlaub

Erhoffen Sie sich den ultimativen Romantikurlaub mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin? Oder erwarten Sie reibungslose Abläufe bei Ihren Sightseeing-Touren? Das sollten Sie sich besser abschminken. Gestalten Sie Ihren Urlaub so entspannt wie möglich und malen Sie sich am besten nicht den ganzen Urlaub genau nach Ihren Vorstellungen aus.

Im Urlaub kann einiges schief gehen. Sehen Sie das lieber als ein aufregendes, gemeinsames Erlebnis und genießen Sie das Ungewisse. So werden Sie von den spannenden Urlaubserlebnissen noch lange etwas haben.

Zu geringe Kompromissbereitschaft

Der eine möchte lieber Kultur bei einem Städtetrip erleben, dem anderen ist mehr nach Strandurlaub und Erholung - und schon ist Stress vorprogrammiert. Um das zu vermeiden, sollte das Urlaubsziel so ausgewählt werden, dass beide Partner die Reise nach ihren Vorlieben gestalten können.

Kompromissbereitschaft ist hier das Stichwort. Sind Sie eher der Urlaubstyp, der sein Programm aktiv und sportlich gestaltet, während Ihr Partner oder Ihre Partnerin es eher ruhig angehen lässt und den Tag am Strand verbringen möchte? Dann finden Sie einen Mittelweg. Begeben Sie sich auf Wanderungen oder Touren, die nicht zu schwer sind und legen Sie immer mal wieder einen entspannten Tag am Strand oder in angesagten Cafés und Restaurants ein. So wird Ihr Urlaubsprogramm ausgewogen - Ihre Beziehung wird es Ihnen danken. 

Mit "Lagerkoller" im Urlaub Diskussionen beginnen

Wenn man länger auf engem Raum Zeit miteinander verbringt, kann man sich schon mal auf die Nerven gehen. Das ist völlig normal. Wer allerdings dann grundlegende Diskussionen zur Beziehung beginnt, für den kann der Urlaub schnell unschön enden - im schlimmsten Fall damit, dass die Beziehung nach oder noch während des Urlaubs beendet wird. Viele Menschen reagieren in Situationen, die man umgangssprachlich als "Lagerkoller" bezeichnet, mit Angst oder Aggressionen.

Vermeiden Sie das, indem Sie zulassen, das jeder sich auf Reisen einen Rückzugsort schaffen kann. Das bedeutet nicht, dass Sie sich nicht mehr mögen. Jeder braucht Zeit für sich allein, das gilt auch im langersehnten Traumurlaub.

Falsches Krisenmanagement

Sollte es doch mal zu einem Streit im Urlaub kommen, gilt: Bleiben Sie gelassen und nehmen Sie es nicht zu ernst. Gerade auf längeren gemeinsamen Urlauben in fernen und vor allem unbekannten Ländern ist es wichtig, dass die Reisenden zusammen halten. So bekommen Sie stressige Situationen besser hin und können im Idealfall am Ende sogar gemeinsam darüber lachen.

Budget nicht miteinander abstimmen

In einer Beziehung sollte Geld nie ein großes Thema sein - zumindest keines, über das gestritten wird. Um zu vermeiden, dass im Urlaub über Geldfragen diskutiert werden muss, sollten Sie vorher ein Budget festlegen. Orientieren Sie sich hierbei an den finanziellen Möglichkeiten desjenigen, der von Ihnen weniger verdient. 

Auch interessant: Mit diesen Tricks sparen Sie am besten im Urlaub.

sca

Fernweh? Das sind die schönsten Strände weltweit

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau aus Flugzeug geschmissen - weil sie sich über Baby beschwerte
Eine Frau wurde aus einem Flugzeug entfernt, nachdem sie sich darüber beschwert hatte, in der Nähe einer jungen Mutter und ihres Babys sitzen zu müssen.
Frau aus Flugzeug geschmissen - weil sie sich über Baby beschwerte
Was diese Frau im Flieger macht, bringt Passagiere richtig auf die Palme
Im Flugzeug vergessen viele, dass sich auch andere Passagiere an Bord befinden. So wie auch eine Frau, die ihre Mitmenschen mit einer Aktion fassungslos machte.
Was diese Frau im Flieger macht, bringt Passagiere richtig auf die Palme
Brüllen und toben: Sollte es in Flugzeugen kinderfreie Zonen geben?
Nachdem erst neulich wieder die Diskussion über schreiende Kinder im Flugzeug ausbrannte: Warum bieten Fluggesellschaften keine kinderfreien Zonen im Flugzeug an?
Brüllen und toben: Sollte es in Flugzeugen kinderfreie Zonen geben?
Die schönsten Städtereisen 2018: Finden Sie Ihre Traumstadt
Die schönsten Städte Europas finden Sie in unserem Städtereisen-ABC. Lassen Sie sich inspirieren - und finden Sie Ihr Traumhotel für Ihren individuellen Städtetrip.
Die schönsten Städtereisen 2018: Finden Sie Ihre Traumstadt

Kommentare