+
Billig-Flugline EasyJet verweigert Frau im Rollstuhl Flug. Jetzt musst die Airlines 50.000 Euro Strafe zahlen.

Recht auf Rollstuhl

Diskriminierung kostet EasyJet 50.000 Euro 

Die britische Billigflug-Linie Easyjet muss erneut wegen Diskriminierung Behinderter Fluggäste zahlen. Die Airline hatte eine Rollstuhlfahrerin aus dem Flugzeug geworfen.

Die britische Billigflug-Linie Easyjet ist in Frankreich erneut wegen Diskriminierung von behinderten Fluggästen verurteilt worden. Ein Berufungsgericht in Paris verhängte am Dienstag eine Geldstrafe von 50.000 Euro. Es ging damit weit über die 5000 Euro aus erster Instanz hinaus, blieb aber unter den von der Anklage geforderten 70.000 Euro. Zudem erhält die betroffene Passagierin 5000 Euro Schadensersatz.

Der im Rollstuhl sitzenden Frau, die ohne Begleitung reisen wollte, war im März 2010 der Flug von Paris nach Nizza verweigert worden. Sie war bereits an Bord und ein Pilot, der mit demselben Flugzeug reiste, hatte sich als Begleiter angeboten. Doch nach Rückfrage bei der Zentrale musste die Frau das Flugzeug wieder verlassen. Die Behinderte hatte am Vortag den Hinflug ohne Probleme zurücklegen können. Am 19. Juni muss sich Easyjet wegen eines ähnlichen Falls vor einem Gericht in Bobigny bei Paris verantworten.

Die Fluglinie war bereits vor einem Jahr in einem Berufungsverfahren zu einer Geldstrafe von 70.000 Euro wegen der Diskriminierung von drei behinderten Passagieren verurteilt worden. Die drei Kläger, die unabhängig voneinander mit der Fluglinie reisen wollten, waren am Pariser Flughafen Roissy-Charles de Gaulle zwischen November 2008 und Januar 2009 abgewiesen worden.

Die dümmsten Fragen von Fluggästen

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

AFP

Mehr zum Thema:

Übergewicht! EasyJet lädt Passagiere aus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreuzfahrtindustrie macht bei Umweltschutz Fortschritte
Seit Jahren kritisiert der Naturschutzbund Deutschland die Kreuzfahrtindustrie. Die Umweltschützer bewerten, welche Schiffe in puncto Abgasreinigung oder schadstoffarme …
Kreuzfahrtindustrie macht bei Umweltschutz Fortschritte
"Balconing" auf Mallorca: Warum immer mehr Urlauber in den Tod stürzen
Immer öfter stürzen junge Urlauber auf Mallorca in den Tod. Das achte Todesopfer dieses Sommers ist ein Tourist aus Deutschland. Experten schlagen Alarm.
"Balconing" auf Mallorca: Warum immer mehr Urlauber in den Tod stürzen
Badetemperaturen bleiben angenehm
Auch wenn sich die Nord- und Ostsee langsam abkühlen, bleiben die deutschen Küstengewässer weiterhin angenehm zum Schwimmen. In ferneren Meeren lässt es sich ebenfalls …
Badetemperaturen bleiben angenehm
Wenn Sie sich an diese Regeln halten, sind Sie auf dem Kreuzfahrtschiff sicher
Es kommt trotz aller Sicherheitsmaßnahmen immer wieder vor, dass Passagiere auf Kreuzfahrt über Bord gehen. Mit diesen Tipps können Sie sicher sein, dass das nicht …
Wenn Sie sich an diese Regeln halten, sind Sie auf dem Kreuzfahrtschiff sicher

Kommentare