+
Über 100 Jahre lang wurde im Bergwerk Nuttlar im Sauerland Schiefer abgebaut, jetzt können Höhlentaucher das Stollenlabyrinth erforschen.

Sauerland

Ehemaliges Bergwerk wird Tauchrevier

Über 100 Jahre lange wurde im Bergwerk Nuttlar im Sauerland Schiefer abgebaut, jetzt können Höhlentaucher das Stollenlabyrinth erforschen.

Das rund zwölf Kilometer lange Bergwerk erlaubt laut Tourismus NRW in Düsseldorf ein Abtauchen bis in 30 Meter Tiefe. Die Taucher finden dabei unter Tage alles so vor, wie die Bergleute es bei der Stilllegung 1985 hinterlassen haben: Unter anderem stehen noch Loren auf den Schienen, im Pausenraum hängen Jacken der Bergleute.

Nach der Stilllegung wurden in dem Bergwerk der Strom und damit auch die Pumpen abgeschaltet, die das ständig eindringende Wasser nach draußen beförderten. Von den fünf Ebenen sind heute die unteren beiden komplett geflutet. Das Bergwerk hat jeweils an den Wochenenden von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 59 Euro. Mehr Infos zum Tauchen im Bergwerk finden Sie hier.

Höhlen und Grotten: Zehn unterirdische Reiseziele

Höhlen und Grotten: Zehn unterirdische Reiseziele

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Look und neuer Name für "Ballermann 6"
Wenn die Urlaubssaison an Mallorcas Partymeile Playa de Palma im März eingeläutet wird, erwartet eingefleischte "Malle"-Fans eine Überraschung: Der "Ballermann 6" sieht …
Neuer Look und neuer Name für "Ballermann 6"
Rassismus? Rauswurf von Passagieren aus US-Airline
Im Flugzeug: Zwei Passagiere pöbeln – ein Steward reagiert souverän. Als Reisende Fluggäste rassistisch beleidigen, hätten Sie mit diesem Ende nicht gerechnet.
Rassismus? Rauswurf von Passagieren aus US-Airline
Aida meidet wohl auch 2018 die Türkei
Kreuzfahrt-Urlauber müssen im nächsten Jahr weiterhin mit Routenänderungen rechnen. Aida wird im Mittelmeerraum vermutlich immer noch nicht alle Länder ansteuern. Schuld …
Aida meidet wohl auch 2018 die Türkei
Sport- und Outdoor-Navis: Lohnen sie sich wirklich?
Praktischer Helfer oder nutzlose Spielerei? Bei der Tauglichkeit von GPS-Navis in Zeiten von Smartphones scheiden sich die Geister. Doch sie haben viele Vorteile.
Sport- und Outdoor-Navis: Lohnen sie sich wirklich?

Kommentare