+
Wirtschaftslage in Italien

Urlaub zum Schnäppchenpreis

Eine Ferienwohnung kaufen für einen Euro? Können Sie in diesem italienischen Küstenstädtchen

  • schließen

In Tarent in Italien lebten einst 40.000 Einwohner - heute ist die Zahl auf 3.000 minimiert. Deshalb will die Stadt nun Wohnungen für nur einen Euro verkaufen.

  • Die italienische Stadt Tarent möchte sich vergrößern und geht dafür einen drastischen Schritt.
  • Tarent hat beschlossen, seinem Herzstück neues Leben einzuhauchen: der Altstadt.
  • Die Immobilien dort werden derzeit für nur einen Euro verkauft.

Tarent bietet Wohnungen für nur einen Euro zum Verkauf an

Die Altstadt von Tarent soll wiederbelebt werden – und das mit ungewöhnlichen Mitteln. Das Ziel der Gemeindeverwaltung unter der Leitung des Bürgermeisters Rinaldo Melucci ist es, etwa 25.000 Einwohner in den beschaulichen Ort zurückzubringen. Die Altstadt sei "der Kern, von dem Tarent wieder beginnen muss", erklärte die Stadträtin für Kulturerbe und Wohnungspolitik, Francesca Viggiano, gegenüber dem Portal Corriere della Sera. "Wir wollen, dass die Stadt nicht mehr nur mit Ilva (eine große Stahlfabrik in der Gegend, Anm.d.Red.) assoziiert wird, sondern eine alternative Entwicklung nimmt".

90 Millionen Euro wurden der Stadt Tarent für die Idee bereits von MiBACT, dem italienischen Ministerium für Kulturgüter und kulturelle Aktivitäten (auf Italienisch: Ministero dei beni e delle attività culturali e del Turismo), zur Verfügung gestellt. Diese beachtliche Summe soll der Stadt dabei helfen, den Wiederaufbau des Hafens und der Infrastruktur zu gewährleisten. Durch die Wohnungen, die für einen Euro angeboten werden, sollen wieder Menschen in die Stadt ziehen.

Lesen Sie hier: Urlaub in Italien: Dolce Vita an Meer, See, Stadt und Gebirge*.

"Vorerst beginnen wir mit den ersten drei Gebäuden, von denen wir fünfzehn Wohneinheiten erhalten können, für die die symbolische Forderung jeweils einem Euro beträgt: zwei Gebäude befinden sich auf der Postierla Immacolata, gegenüber der Via Duomo, in der Nähe des Palazzo Delli Ponti, das andere vor dem Palazzo d'Ayala", so Viggiano. "Es ist realistisch, sich vorzustellen, dass die Renovierungskosten zwischen 300 und 800 Tausend Euro [...] liegen." Wenn das Experiment gut verlaufe, werde die Initiative auch auf andere Gebäude ausgeweitet.

Ein ähnlich ambitioniertes Experiment wurde bereits auf Sardinien gestartet: Auch der kleine Ort Ollolai, der fast im Zentrum der italienischen Insel liegt, bot Wohnungen für gerade einmal einen Euro* an, um damit neue Bewohner anzulocken.

Auch interessant: Lonely Planet mit den atemberaubendsten Reisezielen 2020.

sca

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Phuket abgeriegelt: Rückholprogramm für Thailand startet
Wie vielerorts herrscht auch in Thailand seit wenigen Tagen der Ausnahmezustand. Für deutsche Urlauber beginnt in dieser Woche ein Rückholprogramm.
Phuket abgeriegelt: Rückholprogramm für Thailand startet
Frankfurter Palmengarten stellt Blumenfotos ins Netz
Ein Besuch im Frankfurter Palmengarten würde sich jetzt besonders lohnen. Denn viele Pflanzen zeigen gerade ihre ersten Knospen und Blüten. Weil der Zutritt zurzeit …
Frankfurter Palmengarten stellt Blumenfotos ins Netz
Gruselig: Web-Cams an Touristen-Hotspots zeigen gespenstische Bilder
Zahlreiche Touristen-Hotspots sind in diesen Tagen völlig verlassen. Von Spanien bis nach New York: Aufnahmen zeigen die gähnende Leere an beliebten Orten. 
Gruselig: Web-Cams an Touristen-Hotspots zeigen gespenstische Bilder
Urlaubsfoto der dritten Art? Paar entdeckt unheimliches Detail
Ein Mann sorgt mit diesem Urlaubsfoto für Aufsehen: Denn was ein schöner Schnappschuss von einer Reise werden sollte, erscheint eher wie aus dem Gruselkabinett.
Urlaubsfoto der dritten Art? Paar entdeckt unheimliches Detail

Kommentare