+
Der Sammler in seinem Reich: Bernhard Wetzig betreibt das einzige Igelmuseum der Welt.

Das einzige Igelmuseum der Welt

Eine stachelige Sammlung

Die kleinen Stacheltiere haben es Bernhard Wetzig angetan. Er liebt sie. Seit über 40 Jahren engagiert er sich darum beim Tierschutzverein Pro Igel.

Und wie es dann so kommt, sammelte er dazu auch noch alles, was irgendwie mit den possierlichen Tierchen zusammenhängt. Über die Jahre kam dann so viel zusammen, dass daraus ein regelrechtes Kuriositäten-Kabinett wurde: das Igelmuseum in Bohmte im Osnabrücker Land.

Ganz besonders stolz ist Bernhard Wetzig auf seine Briefmarkensammlung.

Vor Kurzem erst ist Wetzig in neue, größere Räume umgezogen, denn es hatten sich über 8000 Exponate angesammelt. Und obwohl die Zahl der Ausstellungsstücke stetig steigt und demnächst fünfstellig werden dürfte, nennt er sich und sein Haus immer noch das kleinste Igelmuseum Deutschlands. Der Sammler kann die Superlative wählen, wie er will: Es ist schließlich das einzige Igelmuseum auf der ganzen Welt.
Im Laufe der Zeit hat sich hier so ziemlich alles angesammelt, was man mit einem Igel abbilden kann: Postkarten, Geschirr, Schneekugeln, Bilderbücher, Mecki-Figuren, Schmuck, Comics, Fingerhüte, Schlüsselanhänger, Stofftiere, Uhren, Überraschungseier und Spiele. Dazu auch einige sehr alte Münzen und Skulpturen, die teilweise vor über 4000 Jahren entstanden sind.

Ganz besonders stolz ist Bernhard Wetzig auf seine Briefmarkensammlung, die nicht nur eingefleischte Philatelisten begeistern soll. Rund 100 gezackte Papierbildchen hat er, auf denen der Igel zu sehen ist, darunter Marken aus Nordkorea, Indonesien, Papua-Neuguinea und Kasachstan. Zur Sammlung, die laut Museumsinitiator Wetzig alle Original-Igelbriefmarken der Welt enthält, gehören auch Stempel, Ersttagsbriefe und sogenannte Ganzsachen.

Volker Pfau

INFOS ZUM MUSEUM

Das Igelmuseum ist montags von 19 bis 20 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet, Eintritt 3 Euro. Kontakt: Bernhard Wetzig, Bremer Straße 95, 49163 Bohmte, Tel. 054 73/801 98 71, www.igelmuseum.de.

Tourismusverband Osnabrücker Land e. V., Krahnstraße 52/53, 49074 Osnabrück, Tel. 05 41/951 11 95, www.osnabruecker-land.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Bahn: Warum lassen sich im Zug manche Fenster nicht öffnen?
Sie haben es vielleicht selbst schon einmal gesehen: In den meisten ICEs lassen sich die Fenster nicht mehr öffnen. Doch was hat das eigentlich für einen Grund?
Deutsche Bahn: Warum lassen sich im Zug manche Fenster nicht öffnen?
Warum Sie Ihr Ticket auch nach dem Flug unbedingt behalten sollten
Meistens landet das Flugticket nach der Landung im Müll - oder dient höchstens noch als Andenken. Vielen ist nicht klar, dass ihnen damit Geld durch die Lappen geht.
Warum Sie Ihr Ticket auch nach dem Flug unbedingt behalten sollten
Warum liegt in Hotelzimmern oft ein Bettschal am Fußende?
Hotelbetten ziert in der Regel ein Bettschal. Meistens wird er aber sofort achtlos weggepackt. Was ist ein Bettschal und wozu ist er eigentlich da?
Warum liegt in Hotelzimmern oft ein Bettschal am Fußende?
Auf Kreuzfahrt: So bekommen Sie jetzt die perfekte Kabine
Kabine ohne Fenster oder direkt neben dem Maschinenraum erwischt? Mit diesen Tipps passiert Ihnen das auf Ihrer nächsten Kreuzfahrt nicht mehr.
Auf Kreuzfahrt: So bekommen Sie jetzt die perfekte Kabine

Kommentare