+
Die großen Besucherzahlen hinterlassen in Venedig einige Spuren. Um die Stadt besser instandhalten zu können, sollen die Gäste künftig ein "Eintrittsgeld" zahlen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Bis zu zehn Euro

"Eintrittsgeld" für Venedig beschlossen

In kaum einer anderen Stadt vergleichbarer Größe ist der Besucheransturm so stark wie in Venedig. Das verursacht hohe Kosten für Instandhaltung und Reinigung. Daher werden Gäste künftig mehr zur Kasse gebeten.

Venedig (dpa) - Das "Eintrittsgeld" für Tagestouristen in Venedig kommt. Der Kommunalrat gab mehrheitlich grünes Licht für die Pläne der Stadtverwaltung. Wann genau die neue Regelung greift, wurde zunächst nicht bekannt. Nach früheren Angaben könnte es aber im Mai so weit sein.

2019 soll der Preis zunächst pro Person drei Euro betragen. Ab kommendem Jahr soll der Betrag auf sechs Euro steigen und kann je nach Touristen-Ansturm bis auf zehn Euro angehoben werden. Besucher, die in Herbergen in der Stadt unterkommen, sind von der Zahlung befreit. Hotelgäste müssen schon jetzt eine Ortstaxe bezahlen.

Das Geld soll nach Angaben von Bürgermeister Luigi Brugnaro vor allem in die Instandhaltung und Reinigung der historischen Stadt fließen. Venedig kämpft seit Jahren gegen den Touristenansturm und versucht immer wieder mit verschiedenen Strategien, die Massen in Schach zu halten.

Mitteilung

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gepäck an Flughafen-Zoll gefilzt - was ans Licht kommt, ist zum Davonlaufen
Ein Mann geht an einem Flughafen von Sri Lanka durch den Zoll und wird kontrolliert. Dabei finden Beamte etwas im Gepäck, womit sie wohl nicht gerechnet haben.
Gepäck an Flughafen-Zoll gefilzt - was ans Licht kommt, ist zum Davonlaufen
Lungenkrankheit in China: Infektionen gestiegen - diese Stadt sollten Touristen meiden
Die Zahl der von Behörden bestätigten Infektionen mit dem neuen Sars-Virus in China steigt. Die US-Gesundheitsbehörde rät Reisenden, Tiermärkte zu meiden.
Lungenkrankheit in China: Infektionen gestiegen - diese Stadt sollten Touristen meiden
"Er zog seine Hose aus": Passagier schlägt Stewardess, Freundin bespuckt Mitreisende
Ein Flugzeug der American Airlines musste eine Notlandung durchführen, nachdem ein Passagier stark alkoholisiert eine Flugbegleiterin geschlagen hatte.
"Er zog seine Hose aus": Passagier schlägt Stewardess, Freundin bespuckt Mitreisende
Hotelzimmer mit kochendem Wasser überflutet - fünf Gäste sterben bei tragischem Unfall
Fünf Menschen, darunter ein Kind, starben bei einem Unfall in einem Hotel in Perm. Ein gebrochenes Heizungsrohr überflutete das Hotelzimmer mit kochendem Wasser.
Hotelzimmer mit kochendem Wasser überflutet - fünf Gäste sterben bei tragischem Unfall

Kommentare