+
Die "Le Boréal" auf hoher See: Die Reederei Ponant bietet nun auf allen Kreuzfahrtschiffen der Flotte kostenloses Internet an. 

Wlan für Passagiere

Endlich: Auf diesem Kreuzfahrtschiff gibt es künftig kostenloses Internet

W auf Kreuzfahrt entspannen will, muss auf Internet nicht verzichten. Eine Reederei sorgt dafür, dass ihre Gäste flächendeckendes WLAN haben - kostenlos.

Marseille - Die französische Reederei Ponant bietet jetzt kostenloses Internet auf allen Kreuzfahrtschiffen. Seit Jahresbeginn sei der Netzzugang für alle Gäste unabhängig von der Kabinenkategorie unbegrenzt gebührenfrei, informiert Ponant.

Das WLAN-Netz wird wie üblich auf hoher See durch Satelliten hergestellt, was gewöhnlich sehr teuer ist. Seit einiger Zeit sinken die Internetkosten an Bord von Kreuzfahrtschiffen. Die Reedereien bieten in der Regel Datenpakete zu unterschiedlichen Preisen.

Ponant lässt derzeit neue Expeditionskreuzfahrtschiffe bauen: die "Le Bougainville" und "Le Dumont d'Urville". Beide Schiffe sind baugleich zu den anderen Schiffen der Ponant-Explorers-Serie. Sie werden in abgelegenen Weltgegenden wie der Antarktis und Arktis zum Einsatz kommen. Solche Expeditionsfahrten boomen.

Dpa/tmn 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Scheinbar normales Urlaubsfoto lässt User durchdrehen - Ein Detail irritiert
Was ist da denn los? Ein scheinbar typisches Urlaubsfoto, wie es fast jeder schon mal gemacht hat, lässt viele bei Facebook durchdrehen. 
Scheinbar normales Urlaubsfoto lässt User durchdrehen - Ein Detail irritiert
Dieses scheinbar normale Urlaubsfoto lässt seit Monaten viele durchdrehen
Was ist da denn los? Ein scheinbar typisches Urlaubsfoto, wie es fast jeder schon mal gemacht hat, lässt viele bei Facebook durchdrehen. 
Dieses scheinbar normale Urlaubsfoto lässt seit Monaten viele durchdrehen
Unheimliches Urlaubsfoto der dritten Art? Bild beschert Betrachtern pure Gänsehaut
Ein Mann sorgt mit diesem Urlaubsfoto für Aufsehen: Denn was ein schöner Schnappschuss von einer Reise werden sollte, erscheint eher wie aus dem Gruselkabinett.
Unheimliches Urlaubsfoto der dritten Art? Bild beschert Betrachtern pure Gänsehaut
Deutsche Thomas Cook schließt
Bei Deutschlands einst zweigrößtem Reisekonzern gehen die Lichter aus. Gut knapp zwei Monate nach dem Insolvenzantrag herrscht für die Mitarbeiter traurige Gewissheit.
Deutsche Thomas Cook schließt

Kommentare