+
Unberechenbare Flugreisen: Bei Krankheit eines Crewmitglieds können Flüge schon mal umgeplant werden. Foto: Julian Stratenschulte (Archiv)

Crewmitglied erkrankt

Entschädigung für nicht beförderten Fluggast angemessen

Flugreisen sind nicht immer berechenbar. Erkrankt beispielsweise ein Mitgleid des Bordpersonals, können Passagiere aus Sicherheitsgründen umgebucht werden. In diesem Fall sind sie jedoch nicht komplett machtlos.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Wird ein Fluggast nicht befördert, weil ein Mitglied der Crew erkrankt ist, steht ihm eine Entschädigung zu. Es handelt sich nämlich nicht um einen außergeWöhnlichen Umstand.

Das entschied das Amtsgericht Düsseldorf (Az.: 37 C 15236/14), berichtet die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Zeitschrift "ReiseRecht aktuell".

In dem verhandelten Fall wollte ein Ehepaar von Hurghada zurück nach Düsseldorf fliegen. Auf der Fahrt zum Flughafen wurde den Urlaubern mitgeteilt, dass die geplante Maschine sie nicht befördern kann. Der Grund: Ein Crewmitglied war kurzfristig erkrankt, somit musste die Zahl der Passagiere an Bord aus Sicherheitsgründen reduziert werden. Einige Urlauber konnten deshalb nicht mitfliegen. Die Kläger wurden auf einen späteren Flug umgebucht. Vor Gericht forderten sie eine Ausgleichszahlung wegen der Nicht-Beförderung.

Das Ehepaar erhielt Recht. Ein krankheitsbedingter Personalausfall komme typischerweise in jedem Unternehmen vor und sei somit als normales Vorkommnis anzusehen, argumentierte das Gericht. Um einen außergewöhnlichen Umstand, auf den die Airline keinen Einfluss hat, handele es sich nicht. Nur ein solcher Grund würde die Airline von ihrer Zahlungspflicht entbinden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seit sieben Jahren leer: Verlassenes Gruselhotel in Bangkok
Das ehemalige Luxus-Hotel "Grand Ayudhaya" in Thailands Hauptstadt Bangkok steht seit vielen Jahren leer. Der Blick in die Räumlichkeiten ist schauderhaft schön.
Seit sieben Jahren leer: Verlassenes Gruselhotel in Bangkok
Stewardess wird gekündigt - weil sie Essen von Passagieren nascht
Eine Stewardess der Fluglinie Urumqi Air wurde suspendiert, nachdem sie beim Kosten des Passagieressens gefilmt wurde. Der Vorfall löst nun große Diskussionen aus.
Stewardess wird gekündigt - weil sie Essen von Passagieren nascht
Noch keine Eröffnungstermine für neue Museen in Abu Dhabi
Die Emirate haben seit Jahren mit sinkenden Besucherzahlen zu kämpfen. Zu den kulturellen Highlights in Abu Dhabi gehört zweifellos der kürzlich eröffnete Louvre Abu …
Noch keine Eröffnungstermine für neue Museen in Abu Dhabi
Virtual und Augmented Reality im Tourismus
Das Hotelzimmer ist nicht so groß wie gedacht? Der Blick nicht so schön wie erhofft? Oft beginnt der Urlaub mit einer unangenehmen Überraschung - bislang. Mit VR-Brillen …
Virtual und Augmented Reality im Tourismus

Kommentare