+
USA erhöhen Visa-Gebühren

USA erhöhen Visa-Gebühren

USA-Besucher, die ein Visum benötigen, müssen künftig tiefer in die Tasche greifen.

 Wie das Außenministerium auf seiner Homepage mitteilt, steigt die Gebühr für Nichteinwanderungs-Visa ab dem 13. April von 140 auf 160 US-Dollar (rund 120 Euro). Betroffen davon sind unter anderem Geschäftsreisende, Austausch-Studenten und Durchreisende. Billiger werden dagegen die Gebühren für Verlobtenvisa (240 statt 350 US-Dollar) sowie Handels- und Investorenvisa (270 statt 390 US-Dollar).

Die meisten Touristen aus Deutschland benötigen zur Einreise in die USA kein Visum. Mehr Reiseinfos zur USA lesen Sie hier. Sie müssen jedoch vorab eine elektronische Einreiseerlaubnis einholen. Diese kostet 14 US-Dollar (etwa 10,70 Euro) und gilt zwei Jahre.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Quiz: Kennen Sie die Stadt zum Flughafen-Kürzel?
Jeder Flughafen hat ein Kürzel. Das des Flughafen Münchens lautet MUC - ziemlich easy. Aber wie gut können Sie Städte weltweit ihren Flughafen-Kürzeln zuordnen?
Quiz: Kennen Sie die Stadt zum Flughafen-Kürzel?
Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen
Der Abflug verzögert sich, lieber nochmal auf die Toilette, bevor der Flieger startet. Doch Vorsicht: Das ist an den meisten Flughäfen nicht bedenkenlos möglich.
Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen
Krasse Aufnahmen: Blitz schlägt in Flugzeug ein
Eine Boeing 777 war gerade in Amsterdam gestartet. Als die Maschine in einen Sturm geriet, passierte es: Das Flugzeug wurde vom Blitz getroffen.
Krasse Aufnahmen: Blitz schlägt in Flugzeug ein
Urlaub in Italien: Dolce Vita an Meer, See, Stadt und Gebirge
Historische Städte, romantische Sandstrände und italienische Kulinarik: So stellt man sich Urlaub in Italien vor. Die besten Orte und Zeiten für Italien-Reisen.
Urlaub in Italien: Dolce Vita an Meer, See, Stadt und Gebirge

Kommentare