+
„Gefälschte Bewertungen werden nicht von Idioten geschrieben“, sagt Tobias Arns, Social-Media-Experte beim IT-Verband Bitkom. (Symbolbild)

Nicht blind vertrauen

Fälschungen auf Bewertungsportalen sind oft schwer zu erkennen

Fälschungen und Werbetexte auf Bewertungsportalen für Hotels & Co. sind für Kunden leider immer schwerer zu entlarven.

„Gefälschte Bewertungen werden nicht von Idioten geschrieben“, sagt Tobias Arns, Social-Media-Experte beim IT-Verband Bitkom.

Grundsätzlich sollten Reisende bei allzu geschliffenen Formulierungen oder auffälliger Lobhudelei skeptisch werden. Manchmal bauen Fälscher aber auch gezielt Rechtschreibfehler ein, um den Text authentischer wirken zu lassen, warnt Arns.

Ein Hinweis auf echte Bewertungen können angehängte Fotos sein. Für die meisten professionellen Fälscher sei es nämlich zu aufwendig, jeden Eintrag zu bebildern, erklärt Arns.

Wer bei der Urlaubsplanung Bewertungsportale nutzt, sollte verschiedene Quellen zurate ziehen und Urteilen nicht blind vertrauen.

Top 10: Die dreckigsten Hotelstrände

Top 10: Die dreckigsten Hotelstrände

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nun doch keine Corona-Testpflicht auf italienischer Insel: Gericht kippt Maßnahmen auf Sardinien
Nun doch keine Corona-Testpflicht auf italienischer Insel: Gericht kippt Maßnahmen auf Sardinien
Beifahrersitz frei und Tankstopp tabu: Alle Infos zur Einreise nach Kroatien, Italien, Österreich und Co.
Beifahrersitz frei und Tankstopp tabu: Alle Infos zur Einreise nach Kroatien, Italien, Österreich und Co.
Begehrter als Sylt und Ostsee: Zu diesem unerwarteten Ziel zieht es Deutsche im Corona-Herbsturlaub 2020
Begehrter als Sylt und Ostsee: Zu diesem unerwarteten Ziel zieht es Deutsche im Corona-Herbsturlaub 2020
Wien, Prag, Amsterdam: Auswärtiges Amt stuft diese beliebten Destinationen jetzt als Risikogebiet ein
Wien, Prag, Amsterdam: Auswärtiges Amt stuft diese beliebten Destinationen jetzt als Risikogebiet ein

Kommentare