+
Fahrgäste erleben nach Zugdefekt fünfstündige Odyssee (Symbolfoto).

Nervenprobe für 62 Fahrgäste

Odyssee im Regionalzug dauerte fünf Stunden

Eine Zugfahrt nach Iserlohn ist für 62 Passagiere eines Regionalzuges der Deutschen Bahn zu einer Nervenprobe geworden. Über fünf Stunden mussten die Fahrgäste ausharren.

Nach Angaben der Feuerwehr dauerte es nach einem Defekt am Montagnachmittag fünf Stunden, bis sie ihre Fahrt zum Zielort fortsetzen konnten. Der Zug war liegengeblieben, und die Bahn ließ ihn in Richtung Schwerte zurückziehen. Unterwegs blieb das Gespann aber auf einer Brücke liegen.

Erst nach knapp drei Stunden wurde die Feuerwehr alarmiert. Sie brachte Getränke und half, die Fahrgäste zu beruhigen. Ein psychisch angegriffenes 14-jähriges Mädchen sei nach Entscheidung des Notarztes über Leitern von der Brücke geholt und den Eltern übergeben worden, sagte am Dienstag ein Einsatzleiter. Die anderen Fahrgäste stiegen in den abschleppenden Zug um.

Nächstes Malheur

Als dieser Zug um 20.25 Uhr in Schwerte eintraf, sei der Bus, der die Fahrgäste zum Ziel bringen sollte, bereits mit anderen Passagieren abgefahren. Die Bahn habe dann einen Ersatzzug bereitgestellt, den noch 25 Fahrgäste genutzt hätten. Die anderen seien von Angehörigen abgeholt worden.

Die Bahn kündigte an, sie werde den Vorfall aufarbeiten und die Fahrgäste individuell entschädigen. Dazu sei eine Hotline geschaltet worden.

Nicht nur für Bahnkunden sind solche Ausnahmesituationen belastend. Wenn mal nicht alles nach Fahrplan läuft, versuchen es einige Lokführer und Zugbegleiter mit Humor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie kommen nie darauf, welche Airline neuerdings die sicherste der Welt ist
Die Southwest Airlines hat ihren Status als sicherste Fluglinie verloren. Wer in Sachen Sicherheit nun die Rangliste anführt, damit hätten wohl die wenigsten gerechnet.
Sie kommen nie darauf, welche Airline neuerdings die sicherste der Welt ist
Fischtreppe Geesthacht bietet wieder Führungen an
Fische, die treppauf schwimmen, bekommt man nicht oft zu sehen. Möglich ist dies jedoch an der größten Fischaufstiegsanlage Europas in Geesthacht. Der Betreiber …
Fischtreppe Geesthacht bietet wieder Führungen an
Mit diesen Reisen können Sie die Maifeiertage besonders gut nutzen
Für viele Urlauber ist der Mai der schönste Monat: Die Tage werden länger – und dieses Jahr gibt es für einige von uns gleich vier Feiertage im Mai. Zeit für Urlaub.
Mit diesen Reisen können Sie die Maifeiertage besonders gut nutzen
Scheintod-Ausstellung in Berlin
Aus gruseligen Filmen kennt man sie: Leichen, die doch nicht tot sind. Schon ab etwa 1750 zogen Wissenschaftler die Eindeutigkeit des Todes in Zweifel - mit …
Scheintod-Ausstellung in Berlin

Kommentare