1 von 10
New York, 19. bis 27 Juni 2010: In Gedenken an die Stonewall-Unruhen im Jahr 1969 findet der Gay Pride-Marsch von der Christopher Street zum Central Park statt. In der Gay Pride Week sind unter anderem eine Rallye im Central Park und eine Parade auf der Fifth Avenue geplant.
2 von 10
San Francisco, 26./27. Juni: Das Motto in San Francisco lautet "Forty and Fabulous", denn auch hier fand 1970 das erste Gay Pride Festival statt. Im Civic Center gibt es 19 Bühnen und Veranstaltungsorte sowie 300 Aussteller. Die Parade am Sonntag beginnt um 10.30 Uhr und zieht die Market Street entlang.
3 von 10
São Paolo, 3. bis 7. Juni: Das Festival in São Paolo war mit 3,1 Millionen Besuchern 2009 das größte Festival. Dieses Jahr werden sogar vier Millionen Besucher erwartet. Neben dem Gay Day am 5. Juni und der Parade am 6. Juni gibt es viele bunte Veranstaltungen.
4 von 10
Berlin, 1. bis 20. Juni: Die deutsche Hauptstadt ist eines der tolerantesten Reiseziele für Homosexuelle. Das Berlin Pride Festival hat mit der Pride Week vom 12. bis zum 20. Juni seinen Höhepunkt. Am 12. und 13. Juni wird das 18. lesbisch-schwule Stadtfest am Nollendorfplatz gefeiert, eine Woche später, am 19. Juni, die CSD-Parade.
5 von 10
Frankfurt, 16. bis 18. Juni: Der CSD in Frankfurt findet auf der Konstablerwache und der Großen Friedberger Straße statt. Auf der Konsti gibt es eine Bühne mit abwechslungsreichem Programm. Der Basar der Vielfalt auf der Großen Friedberger Straße bietet Kunsthandwerk, Regenbogenartikel und Infos von Szene-Gruppen und Organisationen. Bei einer Tombola kann man für die AIDS-Hilfe Franfurt spenden. 
6 von 10
London, 19. Juni bis 3. Juli: Die Parade am letzten Tag zieht von der Baker Street über Oxford Street, Regent Street und Piccadilly zum Trafalgar Square. Die Straßen von Soho sind für den Verkehr gesperrt. Auf Trafalgar Square und Leicester Square gibt es ein breites Programm mit Reden und Musik.
7 von 10
Toronto, 25. Juni bis 4. Juli: Die Gay Pride Week ist eines der wichtigsten kulturellen Events in Kanada. Zu den Highlights zählen Straßenfeste, die Parade und das kostenlose Musikfestival am 3. Juli. Zu den Headlinern im Queen's Park gehört Cyndi Lauper.
8 von 10
Köln, 2. Juli bis 7. August: Nicht nur als Karnevalshochburg, sondern auch als Gay-Pride-Stadt bekannt ist Köln. Die CSD-Parade ist eine der größten in Europa. Das CSD-Straßenfest beginnt am 2. Juli, die Parade geht am 4. Juli um 12 Uhr los. Vom 31. Juli bis zum 7. August finden die Gay Games in Köln statt. Das Motto der Spiele: "Teilnehmen, mitmachen und persönliche Höchstleistungen erbringen".

Die besten Gay Pride Festivals 2010

Vor 41 Jahren fiel mit den New Yorker Stonewall-Unruhen der Startschuss für die Gay Pride Bewegung. Seitdem feiern Homosexuelle in immer mehr Städten weltweit ihre Sexualität. Die zehn besten Festivals 2010:

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Brände zerstören Brasiliens grüne Lunge
Tausende Feuer im Amazonasgebiet, schwarzer Regen in São Paulo: In Brasilien brennt es so heftig wie seit Jahren nicht. Farmer roden Waldflächen, wegen der Dürre greifen …
Brände zerstören Brasiliens grüne Lunge
Weg der weißen Klappbrücken
Handbetrieb wie einst an der Jümme-Fähre, Tradition beim Windmüller in Spetzerfehn und eine Moorbahn, die im Westermoor mit Touristen zum Torf tuckert - Kontraste im …
Weg der weißen Klappbrücken
Überraschende Eindrücke im katalanischen Girona
Girona ist viel mehr als ein Ausflugs-Quickie an der Costa Brava. Wer sich Zeit nimmt, erlebt intensiv die Vielgesichtigkeit der katalanischen Provinzhauptstadt am Fluss …
Überraschende Eindrücke im katalanischen Girona
Ein Besuch bei den Winzern in Kachetien
In Georgien gibt es mehr als 500 heimische Rebsorten. Die Weintradition ist hier 8000 Jahre alt. Hier trifft man auch auf Traditionswinzer und solche, die einen Traum …
Ein Besuch bei den Winzern in Kachetien