+
Auf den Autobahnen ist am Wochenende viel los. Foto: Ralf Hirschberger

Ferienverkehr sorgt für volle Autobahnen

München (dpa/tmn) - Ferienzeit ist Stauzeit: So müssen sich Reisende am Wochenende (6. bis 8. Februar) rund um die Wintersportgebiete auf volle Autobahnen einstellen. Das prognostizieren die Autoclubs.

Der ADAC und der Auto Club Europa (ACE) rechnen am Wochenende mit Hin- und Rückreiseverkehr in und aus Richtung Alpen und der Mittelgebirge. Grund dafür ist die Ferienzeit: In Sachsen beginnen die Winterferien. Auch die Schüler in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern haben noch frei. In Berlin, Brandenburg und Thüringen enden die Ferien bald. Staus drohen auf folgenden Strecken:

A 1 Hamburg - Münster - Köln
A 2 Hannover - Berlin
A 3 Köln - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg
A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz
A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel
A 6 Heilbronn - Nürnberg
A 7 Hamburg - Würzburg - Füssen
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
A 9 Berlin - Nürnberg - München
A 10 Berliner Ring
A 24 Dreieck Wittstock - Berlin
A 72 Chemnitz - Hof
A 93 Inntaldreieck - Kufstein
A 95 München - Garmisch-Partenkirchen
A 99 Umfahrung München

Auch in den Nachbarländern ist laut dem ADAC mit Staus und stockendem Verkehr zu rechnen. Besonders Österreichs Straßen könnten betroffen sein: In den Bundesländern Burgenland, Kärnten, Salzburg, Tirol und Vorarlberg beginnen die Ferien. In Wien und Niederösterreich gehen sie zu Ende. Auch in der Schweiz und in Frankreich seien Verkehrsbehinderungen absehbar.

ACE zur aktuellen Verkehrslage

ADAC zur aktuellen Verkehrslage

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau aus Flugzeug geschmissen - weil sie sich über Baby beschwerte
Eine Frau wurde aus einem Flugzeug entfernt, nachdem sie sich darüber beschwert hatte, in der Nähe einer jungen Mutter und ihres Babys sitzen zu müssen.
Frau aus Flugzeug geschmissen - weil sie sich über Baby beschwerte
Flugzeugentführung? Lufthansa-Pilot gibt Code ein - und löst Alarm aus
Der Pilot einer Lufthansa-Maschine hat beim Anflug auf den Frankfurter Flughafen einen Entführungscode eingegeben - und damit prompt einen Alarm ausgelöst.
Flugzeugentführung? Lufthansa-Pilot gibt Code ein - und löst Alarm aus
Tui Cruises bestellt neues Kreuzfahrtschiff
Das Kreuzfahrt-Geschäft boomt weiterhin. Die Zahl der Passagiere steigt stetig. Grund genug für Tui Cruises, ein weiteres Schiff in Auftrag zu geben.
Tui Cruises bestellt neues Kreuzfahrtschiff
Reiseeinschränkungen in Neuseeland wegen "Gita" möglich
Auf Neuseeland steuert ein Tropensturm zu. Urlauber sollten sich nicht nur auf eine kritische Wetterlage, sondern auch auf einen gestörten Reiseverkehr einstellen. …
Reiseeinschränkungen in Neuseeland wegen "Gita" möglich

Kommentare