1. Startseite
  2. Reise

Sonne tanken im Herbst: Diese vier Fernreiseziele sind 2022 am günstigsten

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Der Sommerurlaub ist für die meisten Deutschen vorbei – dafür rückt der Herbst immer näher. Und damit auch die Zeit der Fernreisen an exotische Ziele.

Fernreisen finden in der Regel in den Herbst- und Wintermonaten Anklang, wenn es in Deutschland kalt und nass ist, in anderen Ländern dafür aber sonnig und tropisch heiß. Aber kann man sich eine Reise bei den steigenden Kerosin-Preisen und der höheren Inflation überhaupt noch leisten? Das Online-Reiseportal Urlaubspiraten hat analysiert, wo Sie in der Saison 2022/2023 relativ günstig in die Ferne reisen können.

Fernreise 2022/2023: Attraktiver Wechselkurs lockt nach Kuba

Sie haben Lust auf karibisches Flair, mit weißen Sandstränden und türkisblauem Meer? Hier bietet Kuba alles, was das Herz begehrt, und noch mehr: Wer ein Fan von Altstädten ist, darf sich auch über die neoklassizistischen und barocken Einflüsse in der Hauptstadt Havanna freuen, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Und gerade jetzt könnte sich ein Besuch des Inselstaats lohnen: Anfang 2021 wurde das duale Währungssystem in Kuba abgeschafft, sodass nur noch der Peso Cubano (CUP) als einzige Währung akzeptiert wird. Der Wechselkurs, der im August festgelegt wurde, ist denkbar attraktiv: Für einen Euro erhält man 122 CUP, früher waren es nur 24 CUP. Einen Spartipp hat außerdem Urlaubspiraten-Experte Carlo Speth parat: „Wer einen Abflug aus dem europäischen Ausland in Betracht zieht, kann teilweise weit über 50 Prozent beim Flugpreis sparen. Beispielsweise gibt es ab Amsterdam Hin- und Rückflüge in die Karibik für 250 Euro. Ein passender Kurzstreckenflug oder je nach Abflugort auch eine Bahnfahrt sind schnell gefunden. Hier können Urlauber:innen mit etwas Glück wirkliche Schnäppchen finden.“

Blick auf Havanna auf Kuba.
Havanna verfügt über eine beeindruckende Altstadt. © Noel Tan/Imago

Thailand: Weniger Nachfrage aus China drückt den Preis

Die Preise für Unterkünfte in Thailands sind zwar im Vergleich zum Höhepunkt der Pandemie wieder angestiegen – aber immer noch attraktiv. Das liegt daran, dass ein wichtiger Touristenzustrom aus China derzeit fast komplett ausbleibt. Eigentlich gilt das südostasiatische Urlaubsland als eines der beliebtesten internationalen Reiseziele für Chinesen, doch aufgrund strenger Reisebeschränkungen – wie zum Beispiel Quarantänen in zentralen Einrichtungen – bleiben diese lieber daheim. Die gesunkene Nachfrage macht sich im Preis bemerkbar, sodass Sie momentan gute Angebote finden können. Bei einer Anreise aus dem europäischen Ausland lohnt sich ein Blick nach Wien: Hier kommen Sie bei Flügen nach Thailand derzeit um einiges günstiger weg.

Ao Yai Beach in Thailand.
Wunderschöne Strände gibt es in Thailand zur Genüge. © Stefan Laws/Imago

Niedrige Preise für Mietwagen in Südafrika

Atemberaubende Nationalparks, schroffe Küsten und beeindruckende Canyons: Südafrika bietet eine große Vielfalt an Landschaften und Naturspektakeln, die perfekt für Abenteurer geeignet sind. Falls Sie das Land schon immer mal mit dem Auto erkunden wollten, dann könnte jetzt der richtige Zeitpunkt dafür sein: Die Mietwagenpreise im Land sind momentan die günstigsten weltweit. Im Schnitt zahlen Touristen nur etwa 24 Euro pro Tag.

Auch insgesamt ist das Preisniveau für das Land am Kap der Guten Hoffnung derzeit niedrig, denn die Nachfrage ist geringer als sonst. Die Gründe sind vermutlich die bisherigen strengen Reisebeschränkungen und die Omikron-Variante des Coronavirus, die hier zuerst aufgetreten war und nun noch viele Urlauber zurückhält. Als Abflughafen können Sie einen Airport in Luxemburg wählen – Reisen nach Südafrika sind hier momentan günstiger zu haben als anderswo.

Blyde River Canyon, eine der schönsten Panoramen Südafrikas.
Blyde River Canyon, eine der schönsten Panoramen Südafrikas. © Raimund Franken/Imago

Neue und günstige Flugverbindungen für Fernreise nach Vietnam

„Das Land der Morgenröte“ lockt derzeit mit geringen Reisekosten – was damit zusammenhängt, dass die Nachfrage aktuell geringer ist als üblich. Besonders Hotels sind laut Urlaubspiraten sehr günstig zu finden. Auch die relativ junge vietnamesische Fluggesellschaft Bamboo Airways lädt mit guten Flugpreisen ab Frankfurt auf eine Reise zu den Metropolen Ho Chi Minh City und Hanoi ein. Abgesehen davon fasziniert das südostasiatische Land mit wunderschönen Küsten, Gebirgen und atemberaubenden Nationalparks. Es ist also für alle Geschmäcker etwas dabei.

Abenddämmerung in Ho-Chi-Minh-Stadt.
Ho-Chi-Minh-Stadt ist eine Metropole Vietnams. © Olaf Schubert/Imago

Auch interessant

Kommentare