+
Fledermäuse sind bedroht.  

Winterschlaf

Fledermäuse legen Bahnstrecke lahm

Sie sind zwar kaum sechs Zentimeter groß, doch bringen sie Urlaubern im Schwarzwald großen Verdruss: Fledermäusen stoppen Nostalgiefahrten durch den Schwarzwald. 

Eine vom Aussterben bedrohte Fledermausart hat die bei Touristen beliebte Sauschwänzlebahn in Baden-Württemberg vorübergehend gestoppt. Mopsfledermäuse (Barbastella barbastellus) hätten sich in den Tunnel auf der Strecke eingenistet, teilte die Betreibergesellschaft in Blumberg (Schwarzwald-Baar-Kreis) mit.

Eine Nostalgiefahrt mit der "Sauschwänzlebahn" ist bei Urlaubern im Schwarzwald sehr beliebt.

Die Naturschutzbehörde des Landratsamts hatte zum Erhalt der seltenen Art die Notbremse gezogen und den Fahrbetrieb untersagt. Gegen die Anordnung der Behörde werde man gerichtlich vorgehen, sagte Christian Brinkmann, Geschäftsführer der Sauschwänzlebahn. Ein entsprechender Antrag sei bereits eingereicht worden.
Vorerst auf Eis gelegt sind vier Fahrten der beliebten Bahn in diesem Winter. Bisher verkehrte die Bahn nur im Sommer und wollte nun erstmals Winterfahrten anbieten. Die seltenen Tiere hängen laut Behörde in den längeren der sechs unbeleuchteten Tunneln auf der Strecke der Sauschwänzlebahn zwischen Blumberg und Weizen, um dort ihren Winterschlaf zu verbringen. Der Betrieb im Sommer ist jedoch nicht gefährdet. Die Schonzeit für die Fledermäuse endet am 31. März.

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flug-Reise: Warum es sicherer ist, mit Handgepäck zu reisen
Handgepäck wird in der Regel von Passagieren mit ins Flugzeug genommen, Koffer dagegen müssen aufgegeben werden. Nicht selten werden diese von Airlines verloren.
Flug-Reise: Warum es sicherer ist, mit Handgepäck zu reisen
Neue Kreuzfahrtschiffe von Royal Caribbean und MSC
Die Reedereien bauen fleißig an Kreuzfahrtschiffen mit neuer Ausstattung: Auf der "Spectrum of the Seas" soll man zukünftig virtuelle Welten erkunden können. Die "MSC …
Neue Kreuzfahrtschiffe von Royal Caribbean und MSC
Ausnahmezustand auf Jamaika verlängert
Eine hohe Kriminalitätsrate macht der Karibikinsel Jamaika zu schaffen. In vielen Gegenden herrscht weiterhin Ausnahmezustand. Besonders Individualreisende sollten daher …
Ausnahmezustand auf Jamaika verlängert
"Verkaufen Sie Ihr Blut": So skurril gibt ein Reiseführer Tipps für den Urlaub
Durch Asien mit wenig Geld - kein Problem: Denn ein alter Reiseführer hält Tipps parat, wie man sich etwas dazuverdient - und diese sind mehr als merkwürdig.
"Verkaufen Sie Ihr Blut": So skurril gibt ein Reiseführer Tipps für den Urlaub

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.