Nasa Flugzeuge 2025
1 von 4
So fliegen wir vielleicht 2025 in Urlaub: Im Auftrag der Nasa entwickeln drei Firmen ein Zukunfts- Flugzeug. Die Ziel-Vorgaben von Nasa sind streng: Weniger Lärm, minimaler Schadstoffausstoß und geringer Treibstoffverbrauch. Die Entwürfe sind völlig unterschiedlich. Das Team um Lockheed Martin stellte diesen Über-Flieger vor (Foto).
Nasa Flugzeuge 2025
2 von 4
Die Studie von Northrop Grumman
Nasa Flugzeuge 2025
3 von 4
So stellt sich The Boeing Company das Flugzeug 2025 vor.
Nasa Flugzeuge 2025
4 von 4
Das Foto zeigt die Lösungsmöglcihkeiten und Entwicklungsschritte.

Fliegen im Jahr 2025: Nasa entwickelt Future-Flugzeuge

So fliegen wir vielleicht 2025 in Urlaub. Die Nasa lässt das Flugzeug der Zukunft entwickeln. Um das Über-Flugzeug von morgen zu bauen, sind drei Konzerne damit befasst.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

An Spaniens Costa de la Luz entlang
Entdecker-Wiege, Surf-Mekka, Strandparadies: Andalusiens Costa de la Luz gehört zu den hippesten, geschichtsträchtigsten und schönsten Küstenregionen Spaniens. Hier …
An Spaniens Costa de la Luz entlang
Namibia-Rundreise mit dem Rooftop-Camper
Mit Zelt und Geländewagen lässt sich Namibia auf eigene Faust erkunden. So kommen die Weite und Abgeschiedenheit des Landes im Südwesten Afrikas erst richtig zur …
Namibia-Rundreise mit dem Rooftop-Camper
Erkundungstour durch die Filmstadt Görlitz
Städtebauliches Wunder, lebendiges Architekturmuseum, Lieblingsort internationaler Filmproduktionen: Görlitz ist die östlichste Stadt Deutschlands - und eine grandiose …
Erkundungstour durch die Filmstadt Görlitz
Rosa Lagune & pinke Städte: Die schönsten Ziele in rosa zum National Pink Day
Pink ist Trumpf: So könnte das Motto für den National Pink Day lauten. Woher der Ehrentag für die Farbe kommt, ist unbekannt. Umso schöner die Bilder der Fotostrecke.
Rosa Lagune & pinke Städte: Die schönsten Ziele in rosa zum National Pink Day

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.