+
Dieses vegetarische Menü bekam der Fluggast serviert.

An Bord der Aegean Airlines

Flug-Passagier ordert Veggie-Menü - und erhält schlechten Scherz

  • schließen

Ein Passagier an Bord eines Aegean-Airlines-Fluges bestellt ein vegetarisches Menü. Was er stattdessen bekommt, ist eine bittere Enttäuschung.

Fluggäste, die sich vegetarisch ernähren, haben einen Anspruch auf einen adäquaten Ersatz bei der Verteilung des Flugzeugessens - sollte man zumindest meinen. Ein Fluggast zeigt jedoch aktuell, wie weit davon entfernt eine fleischlose Alternative an Bord ist.

"Vegetarisches Essen im chinesischen Stil zubereitet"

An Bord der Aegean Airlines als "vegetarisches Essen im chinesischen Stil" angepriesen, erhielt ein Passagier nur eine herbe Enttäuschung: Der Gast bekam lediglich Möhren-, Paprika- und Selleriestangen serviert.

Auf dem Portal Reddit beschrieb er sein Erlebnis, nicht ganz ohne Ironie:

"Ich habe mich nicht über dieses köstliche Gericht beschwert. Aber dann stellte ich fest, dass alle Passagiere, die ein nicht-vegetarisches Essen bestellten, einen zusätzlichen Keks zum Dessert erhielten. Ich fragte nach einem Keks und kriegte einen."

Reaktion der Airline auf vegetarischen Reinfall

Die Airline soll sich mittlerweile für den Vorfall entschuldigt haben. Eine Sprecherin der Fluglinie, Stavroula Saloutsi, äußerte sich gegenüber dem Onlineportal The Telegraph: Offenbar wurde das Essen während eines Kurzstreckenflugs serviert. Das spiele insofern eine Rolle, als dass die "richtigen" vegetarischen Gerichte nur auf Langstreckenflügen zur Verfügung stehen würden.

Erst kürzlich enthüllte ein Flugbegleiter, warum vegetarische Passagiere bei Upgrades benachteiligt werden.

Auch interessant: Warum Passagiere im Flugzeug durchschnittlich 3.400 Kalorien zu sich nehmen und was der Begriff "Boeing Belly" meint. Erfahren Sie außerdem im Flug-Ratgeber alle wichtigen Infos zu Flugbuchungen und Sicherheit an Bord.

sca

13 Dinge, die Sie auf Reisen mit dem Flugzeug beachten sollten

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seit sieben Jahren leer: Verlassenes Gruselhotel in Bangkok
Das ehemalige Luxus-Hotel "Grand Ayudhaya" in Thailands Hauptstadt Bangkok steht seit vielen Jahren leer. Der Blick in die Räumlichkeiten ist schauderhaft schön.
Seit sieben Jahren leer: Verlassenes Gruselhotel in Bangkok
Stewardess wird gekündigt - weil sie Essen von Passagieren nascht
Eine Stewardess der Fluglinie Urumqi Air wurde suspendiert, nachdem sie beim Kosten des Passagieressens gefilmt wurde. Der Vorfall löst nun große Diskussionen aus.
Stewardess wird gekündigt - weil sie Essen von Passagieren nascht
Noch keine Eröffnungstermine für neue Museen in Abu Dhabi
Die Emirate haben seit Jahren mit sinkenden Besucherzahlen zu kämpfen. Zu den kulturellen Highlights in Abu Dhabi gehört zweifellos der kürzlich eröffnete Louvre Abu …
Noch keine Eröffnungstermine für neue Museen in Abu Dhabi
Virtual und Augmented Reality im Tourismus
Das Hotelzimmer ist nicht so groß wie gedacht? Der Blick nicht so schön wie erhofft? Oft beginnt der Urlaub mit einer unangenehmen Überraschung - bislang. Mit VR-Brillen …
Virtual und Augmented Reality im Tourismus

Kommentare