+
Gepäck im Scanner: Sicherheitscheck am Flughafen.

Verdächtiges im Handgepäck

Wer zahlt? Flug wegen Sicherheitscheck verpasst

An die Sicherheitskontrollen am Flughafen haben sich viele Passagiere gewöhnt. Besonders unangenehm wird dieser Check vor dem Bording aber dann, wenn man deswegen seinen Flug verpasst. 

Verpassen Reisende wegen einer zu lange dauernden Sicherheitskontrolle ihren Flug, steht ihnen eine Entschädigung zu. Das hat das Oberlandesgericht Frankfurt entschieden (Az.: 1 U 276/12). In dem Fall wollte der Kläger am Flughafen Frankfurt einen Flug antreten, der um 4.20 Uhr starten sollte. An der Sicherheitskontrolle wurde er aufgehalten, weil der Verdacht bestand, in seinem Handgepäck könnten sich gefährliche Gegenstände befinden.

In solchen Fällen ruft die Bundespolizei einen Entschärfungstrupp. Dieser hatte jedoch zu der frühen Uhrzeit nur Rufbereitschaft. Es dauerte drei Stunden, bis er vor Ort war. Im Rucksack befanden sich jedoch keine gefährlichen Gegenstände, sondern nur eine Kamera, Ladegräte, Handy und Bekleidung. In der Zwischenzeit war das Flugzeug gestartet. Der Kläger buchte deshalb für sich und seinen Begleiter Tickets für einen anderen Flug. Die Kosten forderte er von der Bundesrepublik Deutschland als Dienstherrin der Bundespolizei.

Bereits das Landgericht gab dem Kläger Recht. Begründung: Die Bundespolizei müsse dafür sorgen, dass die Überprüfung von gefährlichem Gepäck auch nachts erfolgen kann. Die Berufung wies das Oberlandesgericht zurück. Allerdings mit einer leicht abweichenden Begründung. Die Annahme, in dem Rucksack hätten sich gefährliche Gegenstände befunden, sei durch Überlagerungen auf dem Röntgenbild entstanden. Deshalb habe der Kläger die Umstände, die den Verdacht begründeten, und damit auch die Verspätung nicht zu verantworten. Der Kläger müsse zwar grundsätzlich Kontrollmaßnahmen über sich ergehen lassen, das dürfe jedoch nicht dazu führen, dass er seinen Flug verpasst.

Die Tops und Flops der Reise-Souvenirs

Die Tops und Flops der Reise-Souvenirs 

tmn/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Loch im Flugzeug: Passagiere hindern Crew am Start
Ein Flugzeug soll am Sonntag aus Düsseldorf nach Stuttgart starten. Die Crew ist bereit, doch die Passagiere entdecken ein Loch im Flieger und starten einen Aufstand.
Loch im Flugzeug: Passagiere hindern Crew am Start
Warum Sie Ihr Flugticket nach der Reise schreddern sollten
Ihre Reise ist beendet und Sie möchten Ihr Flugticket entsorgen? Werfen Sie es nicht einfach in den Müll: Gerät es in falsche Hände, kann das schlimme Folgen haben.
Warum Sie Ihr Flugticket nach der Reise schreddern sollten
Strandbuden von Es Trenc auf Mallorca werden abgerissen
Es Trenc gilt als schönster Strand auf Mallorca. Doch das Paradies wurde vernachlässigt. Nun schreitet die Gemeinde Campos ein und reißt die gemauerten Strandbuden ab.
Strandbuden von Es Trenc auf Mallorca werden abgerissen
Wegen Tripadvisor-Bewertung: Restaurant droht Kundin mit Gefängnis
Eine Frau bewertet im Netz ein Restaurant negativ - und bekommt prompt einen Brief vom Anwalt des Lokals, in dem ihr sogar mit Gefängnis gedroht wird.
Wegen Tripadvisor-Bewertung: Restaurant droht Kundin mit Gefängnis

Kommentare