So gesehen bei Ryanair

Fluggast steigt über Notausgang aus - damit hat er nicht gerechnet

  • schließen

Ein Passagier muss eine halbe Stunde am Zielflughafen im Flugzeug warten. Zu viel für den Mann - er will über den Flügel aussteigen. Doch die Sache hat einen Haken.

Malága - Ein ungeduldiger Ryanair-Fluggast hat auf dem südspanischen Airport von Málaga nach der Landung den Notausgang geöffnet und ist auf den Flügel geklettert. Der Grund dafür: Ein 57-jähriger Pole verlor offenbar die Nerven, nachdem die Passagiere nach der Ankunft an der Costa del Sol auch nach 30 Minuten Wartezeit noch nicht aus der Maschine durften. Medienberichten zufolge ohne Erklärung seitens des Bordpersonals.

Fluggast verliert die Geduld - und will über Flugzeugflügel aussteigen

Bereits in London Stansted sei der Flieger mit mehr als einer Stunde Verspätung gestartet, schrieb die andalusische Zeitung "Diario Sur" am Mittwoch. Der Vorfall hat sich nach Angaben von Ryanair bereits am Montag (01. Januar 2018) ereignet. Ein anderer Passagier filmte die Szene mit seinem Smartphone.

Erfahren Sie hier, was Stewardessen heimlich prüfen, wenn Sie dagegen einsteigen.

Das Video zeigt, wie der Mann mit seiner Tasche durch den geöffneten Notausgang auf den Flügel steigt und sich dort zunächst hinsetzt. Im Hintergrund ist das Gelächter der anderen Passagiere zu hören. Ein Spanier ruft: "Der geht tatsächlich, der geht!"

Lesen Sie hier auch, warum immer mehr Passagiere an Bord ausrasten.

Das Bodenpersonal überzeugte den Mann schließlich, wieder ins Flugzeug zu steigen. Dort sei er vom Kapitän und der Besatzung befragt worden. Der Pole wurde laut Ryanair von der Guardia Civil vorübergehend festgenommen. Ihm wird Verstoß gegen das Gesetz zur Flugsicherheit vorgeworfen.

Auch interessant: Dieses Flugzeug musste mit brennendem Triebwerk notlanden - und es machte sich Panik an Bord breit.

Hier sehen Sie nochmal das ganze Video:

dpa

Das bedeutet die Geheimsprache der Stewardessen

Rubriklistenbild: © Youtube/AFP news agency

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drohende Gefahr? Warum Sie in der Wildnis keine Steine stapeln sollten
Was ursprünglich als Wegweiser zum Überleben in der Wildnis galt, wird heute von Touristen zum Spaß gemacht: Steine stapeln. Doch das sollten Sie unterlassen.
Drohende Gefahr? Warum Sie in der Wildnis keine Steine stapeln sollten
Romantikstadt Heidelberg streitet über Nachtruhe
Fast unversöhnlich stehen sich Anwohner, Studenten und Lokalbesitzer in Heidelberg gegenüber. Es geht um die schwierige Balance zwischen Nachtruhe und Nachtleben in der …
Romantikstadt Heidelberg streitet über Nachtruhe
"Ich fing an zu weinen": Diese Geste eines Flugbegleiters rührt zu Tränen
Am Muttertag flog eine Frau mit ihrer Familie aus dem Urlaub zurück nach Hause. Sie ließ etwas im Flugzeug liegen – und begegnete so einem besonderen Menschen.
"Ich fing an zu weinen": Diese Geste eines Flugbegleiters rührt zu Tränen
Größer, länger, weiter, höher: Sightseeing der Superlative in Deutschland
Der Sommer steht vor der Tür und die Vorfreude auf die großen Ferien steigt. Doch nicht jeden zieht es in die Ferne und ein Urlaub im eigenen Land liegt im Trend.
Größer, länger, weiter, höher: Sightseeing der Superlative in Deutschland

Kommentare