Pilot krank - Anspruch auf Ausgleichszahlung?

Darmstadt - Der Abflug nach Frankfurt wurde um 24 Stunden verschoben. Grund: Der Pilot hatte einen Kreislaufkollaps. Die Fluggesellschaft verweigerte einen Anspruch auf Ausgleichzahlungen. Zu Recht?

Eine Fluggesellschaft muss damit rechnen, dass ein Pilot krank werden kann. Fällt der Flug zum Beispiel wegen eines Kreislaufkollaps des Kapitäns aus, haben Kunden Anspruch auf eine Ausgleichszahlung nach EU-Recht. Das Unternehmen kann sich nicht auf einen „außergewöhnlichen Umstand“ berufen, durch den es von der Zahlungspflicht befreit wäre, entschied das Landgericht Darmstadt (Az.: 7 S 250/11). Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Zeitschrift „ReiseRecht aktuell“ hin.

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

In dem Fall hatte der Kläger einen Rückflug von Sansibar nach Frankfurt/Main gebucht. Weil der Pilot einen Kreislaufzusammenbruch hatte, verschob sich der Abflug um 24 Stunden. Die Fluggesellschaft argumentierte, es könne die Erkrankung von Crewmitgliedern im Ausland nicht durch vorbeugende Maßnahmen verhindern. Deshalb müsse sie als „außergewöhnlicher Umstand“ im reiserechtlichen Sinn betrachtet werden.

Das sah das Gericht nicht so: Die Fluggesellschaft sei nicht nur verpflichtet, eine einsatzbereite Maschine zur Verfügung zu stellen, sondern auch einsatzfähiges Personal. Dem Kläger wurde - der Flugstrecke von 3500 Kilometern entsprechend - eine Ausgleichszahlung von 600 Euro zuerkannt.

dpa

Mehr zum Thema:

Bei Notfall an Bord gibt's keine 400 Euro

Rubriklistenbild: © Lufthansa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Techno-Kreuzfahrt eskaliert: Drogenspürhund erleidet Überdosis
Aus dem Ruder gelaufen: Ein dreijähriger Drogenspürhund der Küstenwache sollte verbotene Substanzen vor Beginn einer Kreuzfahrt erschnüffeln, war dabei aber zu …
Techno-Kreuzfahrt eskaliert: Drogenspürhund erleidet Überdosis
Warum Sie sich an diesen Stränden niemals im Meer erleichtern sollten
Wer hat noch nie im Meer Wasser gelassen? Wahrscheinlich die wenigsten. An manchen Orten kann die heimliche Erleichterung aber zu echten Problemen führen.
Warum Sie sich an diesen Stränden niemals im Meer erleichtern sollten
Darum wird es für Passagiere unangenehm, wenn die Kreuzfahrt-Crew "Code Orange" ausruft
Wenn es auf Kreuzfahrt zu Notfällen kommt, muss die Crew sich unbemerkt verständigen können. Dazu werden Codes verwendet, die wir für Sie zusammengestellt haben.
Darum wird es für Passagiere unangenehm, wenn die Kreuzfahrt-Crew "Code Orange" ausruft
Frau wird am Flughafen beim Schmuggeln erwischt - Sie glauben nicht, was sie unterm Rock trägt
Eine Frau verhält sich am Kinmen Airport so seltsam, dass Zollbeamte sie aufhalten. Und tatsächlich: Die Frau hatte etwas geschmuggelt, was man kaum glauben mag.
Frau wird am Flughafen beim Schmuggeln erwischt - Sie glauben nicht, was sie unterm Rock trägt

Kommentare