Pilot krank - Anspruch auf Ausgleichszahlung?

Darmstadt - Der Abflug nach Frankfurt wurde um 24 Stunden verschoben. Grund: Der Pilot hatte einen Kreislaufkollaps. Die Fluggesellschaft verweigerte einen Anspruch auf Ausgleichzahlungen. Zu Recht?

Eine Fluggesellschaft muss damit rechnen, dass ein Pilot krank werden kann. Fällt der Flug zum Beispiel wegen eines Kreislaufkollaps des Kapitäns aus, haben Kunden Anspruch auf eine Ausgleichszahlung nach EU-Recht. Das Unternehmen kann sich nicht auf einen „außergewöhnlichen Umstand“ berufen, durch den es von der Zahlungspflicht befreit wäre, entschied das Landgericht Darmstadt (Az.: 7 S 250/11). Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Zeitschrift „ReiseRecht aktuell“ hin.

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

In dem Fall hatte der Kläger einen Rückflug von Sansibar nach Frankfurt/Main gebucht. Weil der Pilot einen Kreislaufzusammenbruch hatte, verschob sich der Abflug um 24 Stunden. Die Fluggesellschaft argumentierte, es könne die Erkrankung von Crewmitgliedern im Ausland nicht durch vorbeugende Maßnahmen verhindern. Deshalb müsse sie als „außergewöhnlicher Umstand“ im reiserechtlichen Sinn betrachtet werden.

Das sah das Gericht nicht so: Die Fluggesellschaft sei nicht nur verpflichtet, eine einsatzbereite Maschine zur Verfügung zu stellen, sondern auch einsatzfähiges Personal. Dem Kläger wurde - der Flugstrecke von 3500 Kilometern entsprechend - eine Ausgleichszahlung von 600 Euro zuerkannt.

dpa

Mehr zum Thema:

Bei Notfall an Bord gibt's keine 400 Euro

Rubriklistenbild: © Lufthansa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbote für Touristen am Gardasee: Das sollten Sie jetzt beachten
Alle reden über Probleme mit Touristen auf Mallorca oder Venedig. Aber der Gardasee ist bei Urlaubern beliebt wie lang nicht mehr. Das heißen nicht alle willkommen.
Verbote für Touristen am Gardasee: Das sollten Sie jetzt beachten
Skytrax-Ranking 2018: Das sind die besten Airlines der Welt
Auch in diesem Jahr wurden wieder die World Airline Awards von Skytrax vergeben. Platz eins geht dieses Jahr an eine andere Airline als noch im letzten Jahr.
Skytrax-Ranking 2018: Das sind die besten Airlines der Welt
Neue Wander- und Radroute am Great Barrier Reef geplant
Australien ist bald um eine spektakuläre Wanderroute reicher. Parallel zum Great Barrier Reef und mit Blick auf den Ozean wird die Strecke künftig Palm Cove und Port …
Neue Wander- und Radroute am Great Barrier Reef geplant
Krebsessen in Malmö oder mit dem Rad den Gardasee umrunden
Der Sommer hat viel zu bieten: Den Sternenhimmel in Kanada bestaunen, Krebsessen auf Malmös Straßenfest, Radfahren auf einem neuem Radweg am Gardasee und Wanderungen im …
Krebsessen in Malmö oder mit dem Rad den Gardasee umrunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.