Erdogan rüffelt Gabriel: "Beachten Sie Ihre Grenzen!"

Erdogan rüffelt Gabriel: "Beachten Sie Ihre Grenzen!"
+
Schnee uns Eis am Flughafen: Trotz des Winterwetters heben viele Münchner gen Süden ab.

Auch günstige Angebote ins Ausland 

Gute Reise: Münchner fliegen für 30 Euro nach Berlin

  • schließen

München - Fliegen wird jetzt richtig günstig! Dank den Niederländern von Transavia kommen wir künftig für 30 Euro von München nach Berlin. Und das ist noch lange nicht alles.

Drei Mass Bier auf der Wiesn. Eine Taxifahrt vom Marienplatz zur Allianz Arena oder mit der Rikscha mitten in den Englischen Garten. Das alles gibt’s für 30 Euro. Und seit Dienstag für dasselbe Geld auch ein Topangebot: Vom Flughafen aus kann man jetzt ab 30 Euro nach Berlin fliegen. Ja, servus! Möglich macht’s die Fluggesellschaft Transavia.

Bereits seit vergangenem März startet die holländische Airline von München aus nach ganz Europa. Gerade erst 50-Jähriges gefeiert - deshalb purzeln jetzt die Preise. Und die Münchner fliegen auf Berlin!

Ein Beispiel: Wer Ende Januar in die Hauptstadt reist, zahlt für den Hin- und Rückflug insgesamt nur 60 Euro. Günstiger geht’s auch mit Bus oder Bahn kaum. Erhältlich ist dieser Preis noch bis Ende Juni, bevor die Sommersaison beginnt.

Auch Rabatte für Kopenhagen, Paris, Valencia oder Lissabon

Neben Berlin gibt es auch Rabatte für europäische Metropolen wie Kopen­hagen, Paris, Valencia oder Lissabon - jeweils für Buchungen bis zum 17. Januar, danach endet das Angebot.

„Die Kunden, die Transavia ab München schon getestet haben, sind von unserem Service sehr begeistert“, sagt Marketing-Chef Eric-Jan Gelink. „Wir möchten noch mehr Gäste von uns überzeugen und bieten besonders günstige Schnäppchenpreise für einen Urlaub in der Sonne, eine Städtereise oder einen Kurztrip.“

Konkurrenz für Lufthansa und AirBerlin

Die fliegenden Holländer: Sie machen etablierten Fluglinien wie Lufthansa oder AirBerlin mächtig Konkurrenz - die Strecke von München nach Berlin kostet dort für den Vergleichszeitraum Ende Januar das Dreifache und mehr.

Mit Transavia bietet eine Fluglinie nun erstmals Rabatte auf alle ihre Ziele an - und verlängert damit ihr Jubiläum. Vom Erdinger Moos heben Flieger in insgesamt 21 Städte ab - mehrfach täglich auch nach Berlin-Schönefeld.

An Bord gibt’s wenig Platz und kein Gratismenü. Aber wen stört das bei diesen Preisen?

Alternative I: Mit dem Bus

Der Flix-Bus.

Von München nach Berlin für 19 Euro, damit wirbt der Anbieter Flixbus. Tatsächlich kriegt man diesen Preis eher selten. Der Test für Ende Januar: Am 24. und 25. (Dienstag und Mittwoch) klappt es - um 11.50 Uhr oder 16 Uhr ab dem ZOB an der Hackerbrücke.

Die Fahrtzeit liegt bei sieben Stunden - ähnlich wie bei der Bahn. Der große Nachteil: Es gibt weniger Bewegungsfreiheit. Dafür WLAN, und man darf zwei große Gepäckstücke im Bus verstauen. Einige Verbindungen fahren auch über Nacht, dann dauert die Fahrt ab München bis zu 19 Stunden (mit Umstieg).

Wer spontan nach Berlin fahren will, etwa Donnerstagfrüh um 9.30 Uhr, zahlt mindestens 25 Euro für sieben Stunden Fahrtzeit. Für Pfennigfuchser ein gutes Angebot.

Bis auf den Faktor Zeit: Denn wer fliegt, gewinnt einen Tag.

Alternative II: Mit der Bahn

Der ICE der Deutschen Bahn.

Von München nach Berlin in nur vier Stunden - Ende des Jahres will die Bahn ihre neue Zugverbindung in Betrieb nehmen. Im August wurde die neue Hochgeschwindigkeitsstrecke bereits fertiggestellt. Aktuell zieht sich die Fahrt noch: Mehr als sechs Stunden braucht man derzeit. Der reguläre Preis: zwischen 132 und 145 Euro im ICE (ohne BahnCard).

Wer zeitlich flexibel ist, kann auf Sparangebote der Bahn setzen: Ende Januar findet man unter der Woche mit etwas Glück eine Einzelfahrt für 59,90 Euro. Am Wochenende ist es teurer, außer man fährt in aller Herrgottsfrüh.

Klug ist, wer weit ­voraus plant: Für Montag, den 20. März, gibt es zum Beispiel auch Tickets für pfeilgrade 19 Euro.

thi

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die schönsten Wander-Destinationen im Herbst
Von den Kitzbüheler Alpen bis hin zu den Schweizer Alpen: Der Herbst lässt Wanderherzen höherschlagen. Die schönsten Destinationen für Sie im Überblick.
Die schönsten Wander-Destinationen im Herbst
Diese Speisen am Hotel-Buffet sollten Sie besser nicht essen
Große Auswahl, bunte Speisen: Im Urlaub angekommen lockt das vielfältige Hotel-Buffet. Doch von manchen Lebensmitteln sollten Sie die Finger lassen.
Diese Speisen am Hotel-Buffet sollten Sie besser nicht essen
Zelt mit Doppelbett - Campingplätze bieten zunehmend Komfort
Zelten ist längst nicht mehr nur Isomatte, Schlafsack und klamme Klamotten bei Regen. Immer mehr Zeltplätze setzten auf Komfort und Luxus. "Glamping" heißt der Trend.
Zelt mit Doppelbett - Campingplätze bieten zunehmend Komfort
So unterschiedlich suchen Deutsche nach dem idealen Urlaub
Wenn es um das Thema Reisen und Urlaub geht, googelt Deutschland regional sehr unterschiedlich. Doch was wollen Deutsche dabei genau über ihre Reise erfahren? 
So unterschiedlich suchen Deutsche nach dem idealen Urlaub

Kommentare