+
Air France verabschiedet sich von französischen Klassennamen (Symbol)

Air France verabschiedet sich vom Voyageur

Wiesbaden - Affaires, Alizé oder Voyageur sind bei Air France Geschichte. Air France hat die Flugklassen umbenannt.

Statt französischer Namen werden nun international übliche englische Standards verwendet. Aus Voyageur wird Economy Class, aus Premium Voyageur und Alizé wird Premium Economy Class und aus Affaires Business Class, teilte die Airline mit. Nur der Name La Première für die First Class bleibe bestehen.

Die dümmsten Fragen von Fluggästen

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

In der Business-Class gibt es künftig 12,7 Zentimeter mehr Beinfreiheit. Zudem werden die Sitze verbreitert. Ab 2013 bietet Air France für einen Aufpreis von zehn Euro Passagieren in der Economy- und Premium-Economy auch auf Kurz- und Mittelstreckenflügen mehr Beinfreiheit. Das Speisenangebot in der Business- und Premium-Economy-Class wird ebenfalls erweitert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urlaub in Deutschland: Die schönsten deutschen Reiseziele
Wandern in den Bergen, Städtereisen oder Kurztrip ans Meer: Deutschland ist als Reiseland beliebt wie nie. Die besten Orte für Urlaub in Deutschland im Überblick.
Urlaub in Deutschland: Die schönsten deutschen Reiseziele
Was der "Shutdown" in den USA für Urlauber bedeutet
In den USA gibt es nach fünf Jahren wieder einen "Shutdown": Die Regierung steht still, Ämter und Behörden bleiben geschlossen. Die Auswirkungen für USA-Reisende halten …
Was der "Shutdown" in den USA für Urlauber bedeutet
Touristen essen Steak in Venedig - Rechnung ist Unverschämtheit
Venedig ist ein teures Pflaster. Doch die gesalzene Rechnung, die Touristen in der italienischen Stadt in einem Restaurant zahlen mussten, ist empörend.
Touristen essen Steak in Venedig - Rechnung ist Unverschämtheit
Extremwetter in den Alpen: Was Urlauber jetzt wissen müssen
Heftige Schneefälle und eine hohe Lawinengefahr vermiesen vielen Skifahrern derzeit ihren Winterurlaub in den Alpen. Viele Skigebiete sind gesperrt, manche …
Extremwetter in den Alpen: Was Urlauber jetzt wissen müssen

Kommentare