Geburt über den Wolken

Frau bekommt Baby auf Langstreckenflug

Eriwan - Geburt über den Wolken: Rund zwei Stunden vor Ankuft in Armenien setzten bei einer 31-jährigen Frau auf einem Langstreckenflug von Sibirien die Wehen ein.

Auf einem Flug von Sibirien nach Armenien hat eine Frau ein Kind zur Welt gebracht. Die Wehen hätten rund zwei Stunden vor der Ankunft in Eriwan eingesetzt berichtete die Crew der Fluggesellschaft Armavia am Samstag. Das Neugeborene sei gesund, hieß es.

Die Flugbegleiterin Asmik Gevondyan sagte, sie habe bemerkt, dass die 31-jährige Frau in den Wehen liege und habe die Entbindung organisiert. „Unsere ganze Mannschaft hat bei der Geburt geholfen“, sagte sie. Die Mutter nannte ihr erstgeborenes Kind daraufhin Asmik, wie das armenische Fernsehen berichtete.

dapd

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau aus Flugzeug geschmissen - weil sie sich über Baby beschwerte
Eine Frau wurde aus einem Flugzeug entfernt, nachdem sie sich darüber beschwert hatte, in der Nähe einer jungen Mutter und ihres Babys sitzen zu müssen.
Frau aus Flugzeug geschmissen - weil sie sich über Baby beschwerte
Was diese Frau im Flieger macht, bringt Passagiere richtig auf die Palme
Im Flugzeug vergessen viele, dass sich auch andere Passagiere an Bord befinden. So wie auch eine Frau, die ihre Mitmenschen mit einer Aktion fassungslos machte.
Was diese Frau im Flieger macht, bringt Passagiere richtig auf die Palme
Brüllen und toben: Sollte es in Flugzeugen kinderfreie Zonen geben?
Nachdem erst neulich wieder die Diskussion über schreiende Kinder im Flugzeug ausbrannte: Warum bieten Fluggesellschaften keine kinderfreien Zonen im Flugzeug an?
Brüllen und toben: Sollte es in Flugzeugen kinderfreie Zonen geben?
Die schönsten Städtereisen 2018: Finden Sie Ihre Traumstadt
Die schönsten Städte Europas finden Sie in unserem Städtereisen-ABC. Lassen Sie sich inspirieren - und finden Sie Ihr Traumhotel für Ihren individuellen Städtetrip.
Die schönsten Städtereisen 2018: Finden Sie Ihre Traumstadt

Kommentare