+
Wer seinen Koffer nicht gleich nach Verlassen des Fliegers abholt, muss nicht in Panik verfallen - einige Monate wird das Gepäck normalerweise aufbewahrt. Foto: Roland Weihrauch

Für Vielflieger - Neue Ziele und Kofferservice

Wer von Berlin oder Hamburg fliegen will, erreicht mit Ryanair bald neue Ziele. Toulouse, Brüssel und Dublin stehen auf dem Programm. Auch für eilige Fluggäste gibt es gute Nachrichten - nicht abgeholte Koffer können auch noch nach mehreren Monaten abgeholt werden.

Neue Ryanair-Verbindungen nach Toulouse, Brüssel und Dublin

Mit dem Billigflieger Ryanair erreichen deutsche Fluggäste im kommenden Winter neue Ziele ab Berlin und Hamburg. Von Schönefeld aus fliegt die Airline ab 1. November 2016 viermal pro Woche ins französische Toulouse. Von Hamburg aus geht es ab Ende Oktober zweimal täglich nach Brüssel-Zaventem und fünfmal wöchentlich nach Dublin. Das teilte Ryanair mit.

Air Berlin streicht geplante Dallas-Verbindung ab Düsseldorf

Mit dem Billigflieger Ryanair erreichen deutsche Fluggäste im kommenden Winter neue Ziele ab Berlin und Hamburg. Von Schönefeld aus fliegt die Airline ab 1. November 2016 viermal pro Woche ins französische Toulouse. Von Hamburg aus geht es ab Ende Oktober zweimal täglich nach Brüssel-Zaventem und fünfmal wöchentlich nach Dublin. Das teilte Ryanair mit.

Koffer am Flughafen wird bei Nicht-Abholung zunächst aufbewahrt

Wird ein Koffer bei der Gepäckausgabe nicht vom Besitzer abgeholt, bewahrt der Flughafen ihn in der Regel drei bis sechs Monate auf. "Danach wird der Koffer versteigert", erklärt Isabelle Polders vom Flughafenverband ADV. Der Fluggast kann also bei dringenden Terminen nach der Landung des Fliegers theoretisch zunächst nach Hause fahren und den Koffer später abholen. Ein Flughafen sei nicht verpflichtet, das Gepäck innerhalb einer bestimmten Zeit auszugeben, so Polders. Wie lange die Gepäckausgabe dauert, hängt unter anderem von der Größe und Organisation des Flughafens und der Lage des Gates ab.

Anders sieht es aus, wenn der Koffer den Flughafen nicht erreicht: In diesem Fall wenden sich Reisende an den Lost-and-Found-Schalter. Dort wird anhand der Gepäcknummer ermittelt, wo sich der Koffer befindet. Kommt das Gepäck verspätet mit einer anderen Maschine, bringt die zuständige Airline es dem Passagier nach Hause.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen
Steht Ihre Zahnbürste auch immer im Zahnputzbecher im Hotelbad herum? Nach diesem Artikel werden Sie sich das sicher ganz schnell abgewöhnen...
Hotelmitarbeiterin rät: Lassen Sie nie mehr Ihre Zahnbürste im Zimmer liegen
Was Bahn-Durchsagen wirklich bedeuten
Technische Störungen, erhöhtes Personenaufkommen oder Personenschaden: Auskünfte der Deutschen Bahn wirken rätselhaft bis kurios. Was steckt also dahinter?
Was Bahn-Durchsagen wirklich bedeuten
Keine Lust auf Sightseeing: Danach wählen Urlauber angeblich das Reiseziel aus
Nicht etwa beeindruckende Bauten oder schöne Strände stehen im Vordergrund: Die Millennials machen die Wahl ihres Reiseziels von etwas ganz anderem abhängig.
Keine Lust auf Sightseeing: Danach wählen Urlauber angeblich das Reiseziel aus
Seilrutschen in der Emirate und Radwandern in Schweden
Zur längsten Seilrutsche der Welt in Ras al Khaimah gelangen Reisende mit einem neuen Bus-Shuttle. Wer Fahrradtouren liebt, kann ab Sommer 2019 einen neuen Küsten-Radweg …
Seilrutschen in der Emirate und Radwandern in Schweden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.