Das Skigebebiet Garmisch-Classic bietet Pisten für Kinder und Profis und ist von München aus mit der Bahn schnell erreichbar.

Garmischer Ski-Ticket: Schnell auf die Piste

München - Bequem zum perfekten Tag im Schnee mit dem Garmischer Ski-Ticket! Wintersportler reisen damit täglich schnell und staufrei von München ins Skigebiet Garmisch-Classic und zur Zugspitze.

DB Regio, die Bayerische Eisenbahngesellschaft und die Bayerische Zugspitzbahn laden Sie ein, eines der schönsten Skigebiete Deutschlands zu entdecken: Garmisch-Classic und die Zugspitze! Das Garmischer Ski-Ticket bringt Skifans täglich ohne Stress und Stau zum perfekten Tag im Schnee. Besonders schnell geht’s am Wochenende mit dem Garmischer Ski-Express, der vom Münchner Hauptbahnhof direkt zum Bahnhalt Hausberg fährt.

Jeden Tag zum Ski- und Snowboardfahren

Vom 24. November 2012 bis zum 1. Mai 2013 kommen Sie mit dem Garmischer Ski-Ticket besonders günstig in die Berge: Das Ticket gilt für die Hin- und Rückfahrt (2. Klasse) an einem Tag in allen Zügen der DB Regio zwischen München Hauptbahnhof und Bahnhalt Hausberg. Der Tagesskipass für das Skigebiet Garmisch-Classic oder die Zugspitze ist inklusive. Sie erhalten Ihren Skipass gegen Vorlage des Garmischer Ski-Tickets an der Kasse am Zugspitzbahnhof (direkt neben dem DB Bahnhof). Auch für den Garmischer Ski-Express (immer samstags und sonntags) ist das Ticket gültig. Familien-Tipp: Die Bayerische Zugspitzbahn bietet spezielle Ermäßigungen für Eltern mit Kindern.

Qual der Wahl: Garmisch-Classic oder Zugspitze?

Für jeden Anspruch – Garmisch-Classic

Zum Classic-Skigebiet gehören die Skiberge Hausberg, Kreuzeck und der Osterfelder Kopf - das sind insgesamt 40 Pistenkilometer in einer Höhe von 700 bis 2050 Meter. Skifahrer und Snowboarder erwarten zahlreiche Abfahrtsmöglichkeiten: Neben familienfreundlichen Pisten sowie dem Kinderland auf dem Hausberg bietet Garmisch-Classic für echte Pistenprofis auch die berühmte Weltcup-Abfahrt Kandahar.

Hoch hinaus – die Zugspitze

Die Bayerische Zugspitzbahn bringt Sie bequem zu Deutschlands höchstem Berg und einzigem Gletscherskigebiet hinauf. So sicher wie der Schnee ist hier auch das Skivergnügen: Leichte bis mittelschwere Pisten garantieren Fahrspaß für jeden Ski- und Snowboardfahrer. Auf insgesamt 22 Pistenkilometern vor der faszinierenden Kulisse der verschneiten Alpengipfel wird jede Abfahrt zum Erlebnis.

Mit der Zahnradbahn geht´s vom Bahnhalt Hausberg direkt zur Zugspitze.

Unser Tipp: Vom 5. Januar bis 10. März 2013 kommen Sie mit dem Garmischer Ski-Express (GSX) samstags und sonntags noch schneller in die Berge. Um 7 Uhr fährt der Zug von München Hauptbahnhof über München-Pasing direkt zum Bahnhalt Hausberg - in nur 83 Minuten ohne Umsteigen. Stündlich fährt ein Zug zurück Richtung München. Im GSX erhalten alle Inhaber des Garmischer Ski-Tickets von einem Mitarbeiter der Bayerischen Zugspitzbahn den Skipass gegen 2 Euro Pfand ausgehändigt. Bei Rückgabe des Skipasses bekommt man das Pfand an allen Kassen der Bayerischen Zugspitzbahn zurück. Übrigens: Sie können den Garmischer Ski-Express (GSX) auch zusammen mit dem Bayern-Ticket (erhältlich am DB Automaten) nutzen. Bei Vorlage dieses Tickets erhalten Sie 10 Prozent Ermäßigung auf den Tagesskipass. Im GSX kann dieser direkt bei einem Mitarbeiter der Bayerischen Zugspitzbahn erworben werden.

Noch leichter auf die Piste

Für welches der beiden Skigebiete Sie sich auch entscheiden, mit dem Garmischer Ski-Ticket kommen Sie schnell zum Skivergnügen. Mit der Zahnradbahn der Bayerischen Zugspitzbahn haben Sie in Garmisch-Partenkirchen direkten Anschluss an die Züge der DB Regio. Vom Bahnhalt Hausberg sind es nur noch 200 Meter zur Liftstation der Hausbergbahn.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skisaison voll angelaufen - Gute Verhältnisse auf den Pisten
Dank guter Wetterbedingungen sind immer mehr Skigebiete bereit für die Saison. Nicht nur in den Alpen, sondern such in den deutschen Mittelgebirgen werden Wintersportler …
Skisaison voll angelaufen - Gute Verhältnisse auf den Pisten
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf …
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere
Der Austro-Ferienflieger Niki ist pleite. Nachdem die Lufthansa ihr Kaufangebot zurückgezogen hatte, stellte die Air-Berlin-Tochter den Insolvenzantrag. 
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere
Eurowings führt Business-Klasse auf der Langstrecke ein
Im Low-Cost-Bereich ist das eine Neuerung: Eurowings führt für einige Langstreckenflüge Business-Klasse-Tickets ein. Diese ermöglichen unter anderem mehr Beinfreiheit - …
Eurowings führt Business-Klasse auf der Langstrecke ein

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.