+
Garmisch-Classic: Landschaftliche Schönheit und Vielfalt an Bergerlebnissen für Groß und Klein, Jung und Junggebliebene.

Bergerlebnis für Jedermann

In Garmisch-Classic schlagen Herzen von Bergfreunden höher

Einheimische wie Gäste schätzen die mit der Bayerischen Zugspitzbahn zugänglichen Bergwelt zwischen Alpspitze, Kreuzeck und Hausberg als abwechslungsreiches Wander- und Erholungsgebiet in Garmisch-Classic.

Wohin man auch blickt, gibt’s Natur pur und spannende Ausflugsziele wie die Aussichtsplattform AlpspiX, den Gipfel-Erlebnisweg oder den Genuss-Erlebnisweg am Fuße der markanten Alpspitze, auch Juwel des Werdenfelser Landes genannt.

AlpspiX: Zwischen Himmel und Höllental

Knapp oberhalb der Bergstation der Alpspitzbahn formen zwei Stahlträger ein schwebendes X über tausend Meter Tiefe. Damit entlockt die Aussichtsplattform AlpspiX selbst erfahrenen Bergfexen und Gipfelstürmen andächtige Ahs und Ohs – spätestens am verglasten Ende der rund 25 Meter langen Stege, von wo aus sich uneingeschränkte Weit- und Tiefblicke auf die Zugspitze, Waxensteine, die riesige Alpspitz-Nordwand und hinunter ins wilde Höllental ergeben.

Gipfel-Erlebnisweg

Der Gipfel-Erlebnisweg am Osterfelderkopf ebnet allen Bergbegeisterten den Weg in hochalpine Gefilde. Familien, Senioren und weniger trittsichere Gäste können den rund 700 Meter langen Rundkurs bei der Bergstation der Alpspitzbahn gemütlich erwandern und Wissenswertes zu Flora, Fauna und Geologie der Umgebung erfahren. Die informativen, quizartigen Stationen wecken auch bei kleinen Bergfexen Neugierde und Wanderlust. Highlight des kinderwagentauglichen Erlebnisweges ist die Aussichtsplattform AlpspiX, die am Ende für große Augen und weiche Knie sorgt.

Genuss-Erlebnisweg

Groß und Klein halten hier locker Schritt: Der knapp 3 km lange Genuss-Erlebnisweg schlängelt sich sanft von der Bergstation der Alpspitzbahn zur Bergstation der Kreuzeckbahn. Schon am Beginn wartet mit der Aussichtsplattform AlpspiX der erste Höhepunkt. Danach erwecken 18 kindgerechte Stationen am gut ausgebauten Wanderweg das „SteinReich“ des Riesen von der Alpspitze zum Leben. Kleine Bergfexe können etwa in die Fußabdrücke des Riesen steigen, den Duft der Berge erschnuppern und sich auf dem steinernen Thron wie ein echter Riese fühlen. Sonnenplätze, Relaxliegen und Schaukelelemente laden zum Verweilen ein und am Ende des Genuss-Erlebnisweges wird sogar noch ein Schatz gehoben!

Garmisch-Classic: Bergerlebnis für Jedermann

Garmischer Sommer-Ticket

Mit der Bahn in die Berge schnell – bequem – nachhaltig Einsteigen und loswandern. Gültig an jedem Tag und für jeden Regionalzug auf der Strecke vom Münchner Hauptbahnhof zum Bahnhof Garmisch-Partenkirchen bietet das Garmischer Sommer-Ticket eine attraktive Alternative zur Anreise mit dem Auto. Vom DB-Bahnhof Garmisch-Partenkirchen sind es nur wenige Schritte bis zur Zahnradbahn der Bayerischen Zugspitzbahn, mit der Sie bequem zur Kreuzeckbahn, zur Alpspitzbahn oder weiter auf die Zugspitze gelangen. Das Bergbahnticket ist im Preis des Kombitickets bereits inbegriffen und direkt am Zugspitzbahnhof Garmisch-Partenkirchen gegen Vorlage des Garmischer Sommer-Tickets erhältlich. Durch diese tägliche Verbindung erreichen Sie die schönsten Wander- und Bergtouren in Garmisch-Partenkirchen – günstig und umweltfreundlich.

Garmisch-Classic Ticket

Diese Seilbahn-Rundfahrt erlaubt auch weniger trittsicheren Gästen, Familien und Senioren den Genuss frischer Höhenluft und traumhafter Bergpanoramen. Mit der Alpspitzbahn geht’s auf den 2.050 m hohen Osterfelderkopf, Ausgangspunkt herrlicher Wandermöglichkeiten für Groß und Klein. Danach fährt man mit der Hochalmbahn hinab auf 1.700 m oder legt die idyllische Strecke über die Almterrassen zu Fuß zurück (ca. eine Stunde). Von der Hochalm aus wandern alle Ausflügler in 30 Minuten auf gut ausgebauten Wegen hinunter zur Bergstation der Kreuzeckbahn, wo die Talfahrt angetreten wird.

Webcam von Garmisch-Classic

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf …
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Hier darf es länger dauern: Atemberaubende Zugstrecken weltweit
Spektakuläre Routen wie die der Transsibirischen Eisenbahn, der TranzAlpine oder der Copper Canyon Railway – hier darf die Fahrt gerne etwas länger dauern.
Hier darf es länger dauern: Atemberaubende Zugstrecken weltweit
So holen Sie sich Ihre Kosten nach der Flug-Stornierung zurück
Reisende, die ihren Flug nicht angetreten haben, können sich grundsätzlich fast den gesamten Ticketpreis erstatten lassen. Hier erfahren Sie, wie das geht.
So holen Sie sich Ihre Kosten nach der Flug-Stornierung zurück
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere
Der Austro-Ferienflieger Niki ist pleite. Nachdem die Lufthansa ihr Kaufangebot zurückgezogen hatte, stellte die Air-Berlin-Tochter den Insolvenzantrag. 
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.