+
Das Skigebiet Garmisch-Classic bietet Pisten für Kinder und Profis und ist von München aus mit der Bahn schnell erreichbar.

Skigebiet Garmisch-Classic und Zugspitze

Garmischer Ski-Ticket: Ohne Stau in den Schnee

München - Bequem zum perfekten Tag im Schnee mit dem Garmischer Ski-Ticket! Wintersportler reisen damit täglich schnell und staufrei von München ins Skigebiet Garmisch-Classic und zur Zugspitze.

DB Regio, die Bayerische Eisenbahngesellschaft und die Bayerische Zugspitzbahn laden Sie ein, eines der schönsten Skigebiete Deutschlands zu entdecken: Garmisch-Classic und die Zugspitze! Das Garmischer Ski-Ticket bringt Skifans täglich ohne Stress und Stau zum perfekten Tag im Schnee.

Jeden Tag zum Ski- und Snowboardfahren

Familien-Tipp:

Die Bayerische Zugspitzbahn bietet spezielle Ermäßigungen für Eltern mit Kindern.

Vom 01. November 2013 bis zum 1. Mai 2014* kommen Sie mit dem Garmischer Ski-Ticket besonders günstig in die Berge: Im Garmischer Ski-Ticket für 44,00 Euro(Hausberg) bzw. 50,00 Euro (Zugspitze) sind die Hin- und Rückfahrt (2. Klasse) mit der Deutschen Bahn an einem Tag sowie der Tagesskipass für das Skigebiet Garmisch-Classic oder die Zugspitze enthalten. Sie erhalten Ihren Skipass gegen Vorlage des Garmischer Ski-Tickets an der Kasse am Zugspitzbahnhof der Bayerischen Zugspitzbahn (direkt neben dem DB Bahnhof).

Qual der Wahl: Garmisch-Classic oder Zugspitze?

Für jeden Anspruch – Garmisch-Classic

Zum Classic-Skigebiet gehören die Skiberge Hausberg, Kreuzeck und der Osterfelder Kopf - das sind insgesamt 40 Pistenkilometer in einer Höhe von 700 bis 2050 Meter. Skifahrer und Snowboarder erwarten zahlreiche Abfahrtsmöglichkeiten: Neben familienfreundlichen Pisten sowie dem Kinderland auf dem Hausberg bietet Garmisch-Classic für echte Pistenprofis auch die berühmte Weltcup-Abfahrt Kandahar.

Hoch hinaus – die Zugspitze

Die Bayerische Zugspitzbahn bringt Sie bequem zu Deutschlands höchstem Berg und einzigem Gletscherskigebiet hinauf. So sicher wie der Schnee ist hier auch das Skivergnügen: Leichte bis mittelschwere Pisten garantieren Fahrspaß für jeden Ski- und Snowboardfahrer. Auf insgesamt 22 Pistenkilometern vor der faszinierenden Kulisse der verschneiten Alpengipfel wird jede Abfahrt zum Erlebnis.

Noch leichter auf die Piste

Mit der Zahnradbahn geht's vom Bahnhalt Hausberg direkt zur Zugspitze.

Für welches der beiden Skigebiete Sie sich auch entscheiden, mit dem Garmischer Ski-Ticket kommen Sie schnell zum Skivergnügen. Mit der Zahnradbahn der Bayerischen Zugspitzbahn haben Sie in Garmisch-Partenkirchen direkten Anschluss an die Züge der DB Regio. Vom Bahnhalt Hausberg sind es nur noch 200 Meter zur Liftstation der Hausbergbahn.

Unser Tipp:
Was Sie auf der Piste nicht brauchen, können Sie gegen eine Gebühr auch in Schließfächern verstauen. Zum Beispiel am Bahnhof Garmisch-Partenkirchen, in der Skischule am Hausberg sowie auf dem Zugspitzplatt.

Weitere Informationen zum Skigebiet und zu den Angeboten unter www.zugspitze.de und www.bahn.de/garmischer-ski-ticket.

*Bitte informieren Sie sich vor dem Kauf über die Öffnungszeiten der Skigebiete.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thalys-Züge werden moderner
Der Hochgeschwindigkeitszug Thalys, der zwischen Köln, Brüssel und Paris verkehrt, soll Reisenden künftig mehr Komfort bieten. In den kommenden Jahren bekommt sein …
Thalys-Züge werden moderner
Auch das noch: An diesem Strand von Mallorca soll es bald Alkoholverbot geben
Die Verbote auf der beliebten Urlaubsinsel der Deutschen häufen sich: Jetzt soll es an diesem Strand auf Mallorca blad verboten werden, Alkohol zu konsumieren.
Auch das noch: An diesem Strand von Mallorca soll es bald Alkoholverbot geben
Ausflüge in tunesische Wüste nur mit Reiseveranstalter
Orientalisches Flair, schöne Strände und einsame Wüsten - das ist, was Tunesien als Reiseland auszeichnet. Wäre da nicht das Problem mit der Sicherheit. Vor allem …
Ausflüge in tunesische Wüste nur mit Reiseveranstalter
Preisanstieg: Warum Billigflieger jetzt teurer werden
Kaum steht der Sommerurlaub vor der Türe, erhöhen zahlreiche Billigairlines die Preise für ihre Flüge. Die Gründe dafür erfahren Sie hier.
Preisanstieg: Warum Billigflieger jetzt teurer werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.