+
Ryanair verkürzt die Zeit für den Online-Check-in.

Neue Regelung

Genau zur Hauptreisezeit: Ryanair-Passagiere haben weniger Zeit für Check-in

Ryanair verkürzt für Passagiere ohne kostenpflichtige Sitzplatzreservierung die Zeit für den Online-Check-in. Warum das so ist, erfahren Sie hier.

Dieser wird ab 13. Juni auf allen Flügen nur noch 48 bis 2 Stunden vor Abflug möglich sein, wie die Fluggesellschaft mitteilt. Bislang ist der Online-Check-in ab vier Tage vor Abflug möglich. Die neue Regelung gebe Kunden mit Sitzplatzreservierung mehr Zeit, um ihre bevorzugten Plätze vor Abflug auszuwählen, erklärt Ryanair.

Lesen Sie hier: Ryanair streicht fast alle Flüge in Deutschland: Was Passagiere wissen müssen.

Nach Einschätzung des Portals "Reise vor9" erhöht sich dadurch der Druck auf Paare, Familien und Gruppen, sich Sitzplätze gegen Gebühr zu reservieren, wenn sie im Flugzeug zusammensitzen wollen.

Auch interessant: Was bedeuten eigentlich die Streifen auf Piloten-Uniformen?

dpa

Airlines & ihre Flugbegleiterinnen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was der Kreuzfahrt-Crew in der Kabine verboten ist - und welche Folgen die Missachtung hat
Auf Kreuzfahrten gibt es Regeln - und das aus guten Gründen. Ein ehemaliges Mitglied der Kreuzfahrtbesatzung hat dazu nun aus dem Nähkästchen geplaudert.
Was der Kreuzfahrt-Crew in der Kabine verboten ist - und welche Folgen die Missachtung hat
Verbotene Insel: Wer sie verließ, durfte nie wieder zurückkehren
Sie liegt nicht einmal 30 Kilometer vor einer der hawaiianischen Hauptinseln, aber sie ist fast unberührt. Der Grund ist eine alte Familienangelegenheit.
Verbotene Insel: Wer sie verließ, durfte nie wieder zurückkehren
"Unzüchtig" oder normal? Touristin trägt knappen Bikini - und muss deswegen Geldstrafe zahlen
Eine Touristin wurde mit einer Geldstrafe von 2.500 Philippinischen Peso bestraft, weil sie einen laut den Polizeibeamten zu knappen Bikini trug.
"Unzüchtig" oder normal? Touristin trägt knappen Bikini - und muss deswegen Geldstrafe zahlen
Deutsche Thomas Cook zieht Antrag auf Staatshilfe zurück
Nach der Pleite des Touristikkonzerns Thomas Cook kämpfen die deutschen Ableger getrennt ums Überleben. Während der Ferienflieger Condor einen staatlichen …
Deutsche Thomas Cook zieht Antrag auf Staatshilfe zurück

Kommentare