+
Die italienischen Gewerkschaften protestieren vor dem Kolusseum in Rom und rufen für Donnerstag zu einem Generalstreik auf.

Generalstreik in Italien  

Rom - Die italienischen Gewerkschaften haben für Donnerstag zum Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen sich auf Einschränkungen einstellen. Fähren, Züge und der Nahverkehr sind betroffen. 

Am Freitag (18. Oktober) müssen sich Touristen in Italien auf Behinderungen einstellen. Grund dafür ist ein angekündigter Generalstreik. Vor allem Flugzeuge, Züge, Fähren und der öffentliche Nahverkehr sind nach Medienberichten davon betroffen.

Züge fahren demnach ab 17. Oktober, 21.00 Uhr, für 24 Stunden nicht. Flugzeuge, Fähren und der öffentliche Nahverkehr sind am kompletten 18. Oktober betroffen. Für den 29. Oktober sind außerdem die Mitarbeiter der Fluglinie Alitalia zu einem vierstündigen Streik aufgerufen.

Die langsamsten Städte der Welt

Die langsamsten Städte der Welt

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Virtual und Augmented Reality im Tourismus
Das Hotelzimmer ist nicht so groß wie gedacht? Der Blick nicht so schön wie erhofft? Oft beginnt der Urlaub mit einer unangenehmen Überraschung - bislang. Mit VR-Brillen …
Virtual und Augmented Reality im Tourismus
Eventtipps: Digitale Kunst, Outdoor-Filme und Star-Fotos
Das Pérez Art Museum Miami zeigt eine Augmented-Reality-Schau - eine Ausstellung, die durch digitale Bilder erweitert wird. Im kanadischen Banff kommen Outdoor-Abenteuer …
Eventtipps: Digitale Kunst, Outdoor-Filme und Star-Fotos
Kreuzfahrt-Trinkgeld darf nicht automatisch abgebucht werden
Trinkgeld ist eine freiwillige Leistung. Auch auf einer Kreuzfahrt darf es nicht automatisch berechnet werden. Verbraucherschützer hatten gegen einen Reiseveranstalter …
Kreuzfahrt-Trinkgeld darf nicht automatisch abgebucht werden
Lidl übernimmt JT Touristik
Lidl will den insolventen Reiseveranstalter JT Touristik übernehmen. Um die gebuchten Reisen müssen JT-Kunden offenbar nicht bangen. Sie sollen wie geplant ausgeführt …
Lidl übernimmt JT Touristik

Kommentare