+
Geschäftlich unterwegs und trotzdem entspannt – so gelingt Ihre Dienstreise in München.

Geschäftlich in München: Alles für die Dienstreise

Messen, Meetings oder Seminare - Wer beruflich in München unterwegs ist, stellt andere Ansprüche als ein Urlauber. Hier finden Sie eine kurze Reiseanleitung, damit Sie schnell und sicher Ihre Termine wahrnehmen können und trotzdem eine angenehme Zeit in München verbringen.

Hotels für die Dienstreise in München

In München haben sich viele Hotels auf die Bedürfnisse der Dienstreisenden eingestellt. Sie können zwischen einem edlen Luxusquartier, einem schlichten Apartment oder einem modernem Businesshotel wählen. Viele Geschäftskunden entscheiden sich wegen der zentralen Lage für ein Hotel am Hauptbahnhof von München. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie von hier aus alle wichtigen Anlaufstellen der Stadt innerhalb weniger Minuten. Das Messegelände in Riem zum Beispiel ist mit der U-Bahn nur zwanzig Minuten entfernt.

In München kostet eine Nacht im Hotel deutschlandweit am meisten. Im Schnitt zahlen Besucher der bayerischen Landeshauptstadt 99,83 Euro pro Übernachtung. Zu Messezeiten oder während des Oktoberfestes sind viele Zimmer, vor allem in den kleinen Hotels, fast doppelt so teuer. Sterne-Häuser und größere Hotelketten bieten meist das ganze Jahr über Festpreise an. Wenn Sie Hilfe bei der Zimmersuche brauchen, wenden Sie sich am besten an das Münchner Tourismusamt. Freie Zimmer werden sofort in das System der Stadt aufgenommen.

Auf Dienstreise in München: Die Anreise

Mit dem Auto

Sie erreichen München gut über die Autobahnen aus allen Himmelsrichtungen. Allerdings herrscht im Zentrum akute Parkplatznot und die Parkhäuser sind teuer. Daher steuern Sie besser einen Park+Ride Parkplatz an. In Moosach oder Garching stellen Sie Ihr Auto sogar kostenlos ab und fahren bequem mit der S-Bahn in die Innenstadt.

Mit dem Zug

Wenn Sie im Süden Deutschlands wohnen, gelangen Sie am schnellsten und günstigsten mit dem Zug in die bayrische Metropole. Der Münchner Hauptbahnhof ist mit täglich rund 350.000 Fahrgästen der zweitgrößte Personenbahnhof in Deutschland. Mehr als 25 Linien von S- und U-Bahn, Bus und Tram steuern den Hauptbahnhof an. Übrigens: Mit einem Messeticket fahren Sie im Stadtgebiet meistens gratis.

Mit dem Flugzeug

Wenn Sie Ihre Dienstreise aus dem Norden Deutschlands oder aus dem Ausland antreten, sparen Sie mit einem Direktflug nach München Zeit. Vom Flughafen aus dauert die Fahrt ins Zentrum mit der S-Bahn ungefähr 45 Minuten. Das Airport-City-Day-Ticket gilt für beliebig viele Fahrten im Gesamtnetz und kostet elf Euro. Zum Vergleich: Die Fahrt mit dem Taxi ins Zentrum dauert mindestens 35 Minuten und kostet etwa 60 Euro.

Essen gehen in München 

Lassen Sie den Geschäftstag bei einem leckeren Essen ausklingen. Egal, ob Sie sich zu einem Geschäftsessen treffen oder ein Restaurant suchen, in dem Sie sich auch solo wohlfühlen – in München finden Sie für jeden Anlass das passende Ambiente.

Meeting mit Geschäftspartnern

Vertrauliche Gespräche lassen sich gut im Swagat am Prinzregentenplatz führen. Bei dem Edel-Inder stehen viele Tische in einer Nische. So sind Sie abgeschirmt von den anderen Gästen und können in Ruhe geschäftliche Vereinbarungen treffen.

Eine klassische Alternative liegt nur einige Meter weiter: Im stilvoll eingerichteten Restaurant Käfer-Schänke genießen Sie die exklusiven Kreationen von Küchenchef Volker Eisenmann. Zwölf separate Stuben bieten einen perfekten Rahmen für ungestörte Geschäftsessen.

Ein Abend allein

Für Einzelgäste gibt es im Gesellschaftsraum in der Augustenstraße einen großen Gemeinschaftstisch. Hier finden Sie schnell und unkompliziert Kontakt. Der Chef des Hauses, Bernd Arnold, gehört zur jungen Kochelite. Auf der Speisekarte stehen Gerichte namens „gestörtes Stubenküken auf Steckbirne und BBQ-Cranberry-Gnocchi“.

Wenn Sie es traditioneller mögen, gehen Sie in das wohl berühmteste Wirtshaus der Welt, das Hofbräuhaus am Platzl. Während Ihrer Dienstreise lernen Sie hier am besten die bayerische Wirtshauskultur kennen und treffen vielleicht auch den ein oder anderen Münchner.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Touristen strömen nach Terrorwelle wieder nach Paris
Paris bekommt die Olympischen Spiele, auch bei französischen Tourismusmanagern ist nach einem mageren Vorjahr Zuversicht angesagt. Die Deutschen kommen wieder an die …
Touristen strömen nach Terrorwelle wieder nach Paris
Darum dürfen sich Piloten bei Start und Landung nicht unterhalten
Piloten dürfen während Start und Landung strikt nur Unterhaltung über Arbeitsabläufe führen. Die Gründe für diese Regel haben einen traurigen Ursprung.
Darum dürfen sich Piloten bei Start und Landung nicht unterhalten
Dieses Getränk sollten Sie im Flugzeug besser nicht bestellen
Tomatensaft? Rotwein? Wasser? Alles kein Problem. Nur diese eine Getränkebestellung sollten Sie im Flugzeug besser vermeiden - aus einem bestimmten Grund.
Dieses Getränk sollten Sie im Flugzeug besser nicht bestellen
Dieses scheinbar harmlose Strandfoto hat es ganz schön in sich
Auf der Suchmaschine Bing wird bei jedem Besuch ein anderes Foto angezeigt. Doch auf diesem einen Strandfoto ist ein pikantes Detail zu sehen.
Dieses scheinbar harmlose Strandfoto hat es ganz schön in sich

Kommentare