Sommer 2018: Kärnten – Lust am Leben

Dem "Geschmack der Kindheit" auf der Spur

Gemeinsam das frisch gebackene Brot aus dem Holzofen holen, fruchtig-süße Beeren für das Picknick unterm blauen Himmel sammeln oder selbst gebastelte Papierschiffchen auf die große Reise schicken – in Kärnten ist die eigene Kindheit plötzlich wieder ganz nah.

Hier im Süden, wo man vor Jahren Urlaub machte und heute mit den eigenen Kindern gerne wieder hinfährt. Um die schönsten Erinnerungen an damals zu teilen, gemeinsam wieder aufleben zu lassen oder aber – ganz neu zu entdecken. Ideen dazu gibt es auf der sonnigen Südseite der Alpen mehr als genug.

Sieben auf einen Streich

Den Geschmack der Kindheit wieder aufleben zu lassen, ist in Kärnten wahrlich "kinderleicht". Sieben Ideen zum Ausprobieren, Entdecken und Wiederentdecken.

1. Lust auf ein Sommerpicknick?

Für ein Picknick unter der Südsonne machen schon die Vorbereitungen einen Heidenspaß. Da werden frische Beeren aus dem Garten gepflückt, köstlich duftender Kuchen gebacken und ein verstohlener Blick in Omas Vorratskammer riskiert, um noch etwas Schinkenspeck und würzigen Almkäse für den Picknickkorb zu stibitzen. Die Schätze der Kärntner Alpen-Adria-Küche sind da schier unendlich. Wenig später radelt man schon durch die herrlich warme Sommerluft dem ersehnten Lieblingsplatz entgegen, der heute noch genauso daliegt, wie damals. Da kommt Wiedersehensfreude auf. Und wer braucht bei so viel Naturschönheit schon ein Auto. Entspannt geht es mit der Bahn oder dem Schiff zum Ausgangspunkt zurück.

2. Petri-Heil!

Wie war das gleich nochmal mit der selbstgebastelten Angel? Genau, einen langen, biegsamen Ast braucht es, eine feine Schnur und etwas handwerkliches Geschick, schon kann der Köder in das trinkwasserreine Wasser tauchen, in dem sich Kärntens Süßwasserfische tummeln. Jetzt heißt es leise sein und mit etwas Geduld im Gepäck zappelt vielleicht schon bald etwas am Haken. Da taucht man vor lauter Aufregung am besten selbst mal kurz ab, in einen der mehr als 200 warmen und trinkwasserreinen Badeseen Kärntens. Übrigens: Der wohl bekannteste Fisch hier im Süden ist die Kärntner Lax’n, eine Seeforelle. Kombinieren lässt sich diese Delikatesse am besten mit hochwertigen Produkten aus der regionalen Landwirtschaft und für eine köstliche Abrundung des Geschmacks empfiehlt sich ein Glas von den fruchtigen Kärntner Weinen.

3. Bauer? Dürfen wir helfen?

Urlaub am Bauernhof – wem könnte da schon langweilig werden? Schon mal versucht, die Milch für den Frühstückskakao selbst zu melken? Mit etwas Hilfe ist das gar nicht so schwer. Vielleicht nützt ja auch etwas Überzeugungsarbeit, indem man den Kühen etwas frisch gemähtes Heu serviert. Und wer fleißig mithilft, darf sicherlich auch mal am Traktor als Co-Pilot mitfahren. Was für ein Spaß, wie damals.

4. Goldene Ofengeheimnisse und mehr

Einst blickte man neugierig den herzlichen Gastgebern über die Schulter, wenn frisches Brot gebacken wurde und wartete gespannt, bis dieses goldbraun aus dem Ofen geholt werden konnte. Dieser unverwechselbare Duft, der anschließend durch das Haus strömte. Ein Duft, der glückliche Erinnerungen an unbeschwerte Urlaubsmomente wieder aufleben lässt. Weitere Geheimnisse zur köstlichen Alpen-Adria-Kulinarik warten auf neugierige Entdecker in den Slow-Food-Travel-Erlebnisprogrammen. "Gut. Sauber. Fair." – unter diesem Aspekt werden regionale Köstlichkeiten in Kärnten veredelt und zubereitet.

5. Barfuß auf den Berg

Barfuß über grüne Almwiesen laufen, den weichen Waldboden spüren, der mit einer dichten Moosschicht überzogen ist und überrascht kichern, wenn die Fichtennadeln unter den Zehen kitzeln. An einer geführten Barfußwanderung kann man beispielsweise im Biosphärenpark Nockberge teilnehmen. Wohltuendes Speikbad inklusive.

6. Wenn Träume fliegen lernen

Für beflügelnde Träume macht man sich am besten auf den Weg zum Pyramidenkogel, dem größten Holzaussichtsturm Europas. Hier, wo einem der Wörthersee zu Füßen liegt, bekommen manche Gedanken wahrlich Flügel und man selbst kann auch gleich abheben. Mit der sogenannten "Fly-100", einer Seilbahn, die eine Länge von 100 Metern hat und über 70 Meter in die Tiefe führt.

7. Nach dem Höchsten streben

Als Kind will man immer ganz hoch hinaus. Und lies sich das damals vielleicht nicht verwirklichen, warum dann nicht heute? Wie wäre es mit einer Ballonfahrt über die südlichen Seentäler, einem Gipfelsieg auf dem höchsten Berg Österreichs, dem Großglockner, oder einem unvergesslichen Wanderausflug mit den 16 Kärntner Sommerbergbahnen. Hier im Süden werden lang gehegte Kindheitsträume wahr.

Es ist letztendlich ein Gefühl von Geborgenheit. Hier in Kärnten, wo man den "Geschmack der Kindheit" wiederfindet und einem die Freude darüber ein herzliches Lachen ins Gesicht zaubert. Unbeschwert, wie in Kindertagen.

Noch mehr Inspirationen zum "Geschmack der Kindheit" gibt es im neuen Kärnten Sommermagazin, bestellbar unter www.kaernten.at oder info@kaernten.at.

Kontakt

Kärnten Werbung GmbH
Völkermarkter Ring 21-23
9020 Klagenfurt, Österreich
Tel: +43 463 3000
Fax: +43 463 3000-50
Mail: info@kaernten.at
Web: www.kaernten.at

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgelegene Ferienparadiese, wenig Besucher: Diese Inseln besucht fast keiner
Ferien abseits der Massen: Für ein echtes Robinson Crusoe-Gefühl sorgen Inseln mit begrenzten Besucherzahlen. Hier erfahren Sie, welche sich lohnen.
Abgelegene Ferienparadiese, wenig Besucher: Diese Inseln besucht fast keiner
Kreuzfahrt-Inspektionen: So sauber (und schmutzig) geht es auf den Schiffen zu
Kreuzfahrt-Inspektionen dienen zur Orientierung für Passagiere, auf welchen Schiffen hoher Standard an Sauberkeit und Hygiene herrscht. Die Ergebnisse finden Sie hier.
Kreuzfahrt-Inspektionen: So sauber (und schmutzig) geht es auf den Schiffen zu
Weihnachtsmärkte beginnen immer früher
Die meisten Weihnachtsmärkte machen erst Ende November auf. Doch in manchen Städten im deutschsprachigen Raum geht es dieses Jahr so früh los wie noch nie. Was ist da …
Weihnachtsmärkte beginnen immer früher
Was Thomas-Cook-Kunden tun können
Der insolvente Reiseveranstalter Thomas Cook hat nun auch Reisen für 2020 abgesagt - für viele Urlauber platzen damit die Reisepläne für das kommende Jahr. Wie …
Was Thomas-Cook-Kunden tun können

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.