+
Wer eine Reise in die Ferne unternimmt, sollte an die finanzielle Absicherung denken. Statt Reiseschecks sind heute Kreditkarten im Ausland üblich. Foto: Kevin Kurek/dpa

Schlauer reisen

Gibt es eigentlich noch Reiseschecks?

Viele wissen gar nicht mehr, was das ist: Reiseschecks. Sie waren lange Zeit ein wichtiger Reisebegleiter und sicherten ab, dass das Geld in der Ferne nicht ausgeht. Doch wie steht es heute um sie?

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Früher galten sie als Notnagel der Urlaubskasse: Reiseschecks, auch Travelers Cheques genannt. Reisende konnten sich damit im Ausland Bargeld besorgen oder bezahlen. Der große Vorteil: Die Schecks wurden bei Verlust binnen 24 Stunden ersetzt, erklärt die Reisebank in Frankfurt.

Doch mit Reiseschecks reist praktisch niemand mehr. Gibt es sie überhaupt noch? Nein. American Express habe als letzter Anbieter den Verkauf in Deutschland bereits zum 31. Dezember 2015 eingestellt, informiert die Reisebank. Sie kauft bestehende Reiseschecks aber weiterhin an.

Die Bedeutung der Travelers Cheques hat in den vergangenen Jahren stetig abgenommen - was vor allem an der zunehmenden Verbreitung von Kreditkarten liegt. Mit ihnen kann man praktisch auf der ganzen Welt bargeldlos zahlen und Geld abheben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Geschäft mit dem Reisehunger
Stulle vergessen? Auf Bahnfahrten, Busreisen und Flügen wollen Unternehmen eigene Speisen verkaufen. Im ICE geht dabei ein Gericht noch öfter über den Tresen als Chili …
Das Geschäft mit dem Reisehunger
Mit diesem genialen Trick bekommen Sie auf Wanderungen keine Blasen
Wer seine Wanderschuhe nicht richtig einläuft, der bekommt auf Wanderungen schnell die Rechnung: Blasen bilden sich an den Füßen. Doch das können Sie vermeiden.
Mit diesem genialen Trick bekommen Sie auf Wanderungen keine Blasen
Thalys-Züge werden moderner
Der Hochgeschwindigkeitszug Thalys, der zwischen Köln, Brüssel und Paris verkehrt, soll Reisenden künftig mehr Komfort bieten. In den kommenden Jahren bekommt sein …
Thalys-Züge werden moderner
Auch das noch: An diesem Strand von Mallorca soll es bald Alkoholverbot geben
Die Verbote auf der beliebten Urlaubsinsel der Deutschen häufen sich: Jetzt soll es an diesem Strand auf Mallorca blad verboten werden, Alkohol zu konsumieren.
Auch das noch: An diesem Strand von Mallorca soll es bald Alkoholverbot geben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.