+
Griechenland: Die Akropolis ist die auf dem höchstgelegenen Teil einer griechischen Stadt gelegene Festung.

Griechenland

Länderinfos in einem Blick und allgemeine Reiseinformationen zu Griechenland.

Bevölkerung: 10.706.290

Hauptstadt: Athen

Sprache: Die Landessprache ist Griechisch.

Einreise: Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass. Für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

Währung: Euro

Zeit: Die Ortszeit beträgt GMT + 2 Stunden ( MEZ +1 Stunde).

Strom: Die Wechselspannung beträgt 220 Volt, 50 Hz. In ländlichen Gebieten und auf einigen Inseln 110 Volt Gleichstrom. Die Mitnahme eines Adapters empfiehlt sich.

Landesvorwahl: 0030

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Athen 
Karaoli & Dimitriou 3
106 75 Athen - Kolonaki Griechenland

Kontakt: Griechische Zentrale für Fremdenverkehr
Neue Mainzer Str. 22
60311 Frankfurt 0049
(0)69 - 2578270
Internet: www.visitgreece.gr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum Sie Ihr Flugticket nach der Reise schreddern sollten
Ihre Reise ist beendet und Sie möchten Ihr Flugticket entsorgen? Werfen Sie es nicht einfach in den Müll: Gerät es in falsche Hände, kann das schlimme Folgen haben.
Warum Sie Ihr Flugticket nach der Reise schreddern sollten
"Boeing belly": Das passiert, wenn Sie im Flugzeug Cola trinken
Das Flugzeug ist gestartet, Sie sind bereits hoch über den Wolken und die Getränke werden verteilt. Jetzt ein kühle Cola - oder lieber doch nicht?
"Boeing belly": Das passiert, wenn Sie im Flugzeug Cola trinken
Südafrika-Reisen dürften zum Winter wieder teurer werden
Südafrika als Reiseland boomt ungebrochen. Vergangenes Jahr gab es einen neuen Besucherrekord aus Deutschland - befeuert durch den günstigen Rand. Doch die Währung ist …
Südafrika-Reisen dürften zum Winter wieder teurer werden
Reise nach Zagreb: Zwischen Mittelmeer- und Balkan-Flair
Zagreb gilt als Geheimtipp für Städtereisende. Kein Wunder: In der kroatischen Hauptstadt herrscht eine Atmosphäre, die man andernorts vergeblich sucht.
Reise nach Zagreb: Zwischen Mittelmeer- und Balkan-Flair

Kommentare