+
Eine neue Sonderausstellung im Harzmuseum Wernigerode beschäftigt sich mit dem Wolf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

"Ein Wildtier kehrt zurück"

Harzmuseum zeigt Sonderausstellung zum Wolf

Die Rückkehr des Wolfes in deutsche Wälder erregt viele Gemüter. Nun klärt eine Ausstellung in Wernigerode über die Lebensweise und den Eigenschaften des Tieres auf - und will dabei auch Raum für Diskussion und Austausch bieten.

Wernigerode (dpa) - Der Wolf ist zurück: Diesem Thema widmet sich eine neue Sonderausstellung im Harzmuseum Wernigerode. Die Ausstellung wird am 29. Januar eröffnet und ist bis zum 10. Juni zu besichtigen, wie die Stadt Wernigerode mitteilte.

Zu den Höhepunkten der Ausstellung gehören eine Wolfshöhle sowie ein präparierter Wolf in Lebensgröße - Kurti war 2016 im staatlichen Auftrag erschossen worden, weil er sich mehrfach Menschen bis auf wenige Meter genähert hatte.

Die Wanderausstellung "Der Wolf. Ein Wildtier kehrt zurück" beleuchtet außerdem die Lebensweise, Kommunikation und Verbreitung von Wölfen. Interaktiv können Besucher die Merkmale kennenlernen und an einem Quiz teilnehmen. Die Ausstellung möchte auch darüber informieren, wie mit der Rückkehr des Wildtiers umzugehen ist.

Museumsleiter Olaf Ahrens erklärte: "Ich sehe die Rolle eines Stadtmuseums auch so, dass wir kontroverse Themen wie zum Beispiel den Wolf aufgreifen sollten. Stadtmuseen stehen heute längst nicht mehr nur dafür, Objekte aus der Vergangenheit zu verwalten. Es geht immer auch um die Gestaltung der Gegenwart und der Zukunft." Die Besucher bekommen die Möglichkeit, ihre Einstellung zum Wolf in einer kreativen Form kundzutun.

Informationen zur Ausstellung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EasyJet verliert Gepäck - Was diese Frau zurückbekommt, macht sprachlos
Wie ärgerlich! Erst verlor eine Billig-Airline das Gepäck einer Frau, als sie es dann endlich erhielt, erlebte sie einen wahren Schock. Ihren Frust ließ sie auf Twitter …
EasyJet verliert Gepäck - Was diese Frau zurückbekommt, macht sprachlos
Thomas-Cook-Pleite: Hunderttausende Urlauber gestrandet - große Touristen-Rückholaktion gestartet
Die Insolvenz des Reisekonzerns Thomas Cook schockiert den Tourismussektor. Hunderttausende von Urlaubern sind betroffen. Wie geht es weiter?
Thomas-Cook-Pleite: Hunderttausende Urlauber gestrandet - große Touristen-Rückholaktion gestartet
Urlaubsalbtraum mit Thomas Cook: Mutter verlässt mit Baby das Bad - kurz danach passiert es
Stellen Sie sich vor: Sie baden Ihr neun Monate altes Baby im Hotelbadezimmer. Kurz nachdem Sie das Bad verlassen, bricht die gesamte Decke darin herunter.
Urlaubsalbtraum mit Thomas Cook: Mutter verlässt mit Baby das Bad - kurz danach passiert es
Staurisiko steigt vor allem in Richtung Süden
Mit Beginn der Herbstferien in Hessen und Rheinland-Pfalz müssen Autofahrer vor allem im Rhein-Maingebiet und auf den süddeutschen Autobahnen Richtung Alpen mit …
Staurisiko steigt vor allem in Richtung Süden

Kommentare