+
Guter Schutz erforderlich: Skifahrer achten bei der Skibrillen-Wahl idealerweise auf die Kennzeichnung "UV 400".

Haut und Augen

Sonnenschutz: Darauf kommt's beim Skifahren an

Wegen der intensiven UVA- und UVB-Strahlen sollten sich Skifahrer mit einer Sonnencreme schützen. Auch auf die richtige Skibrille kommt es an, weiß der Deutsche Skiverband.

Auf 2500 Metern Höhe in den Bergen ist die Strahlungsintensität der Sonne um etwa 33 Prozent stärker als auf 300 Metern Höhe. Deshalb ist es extrem wichtig, sich beim Skifahren mit Sonnencreme zu schützen, rät der Deutsche Skiverband (DSV).

Sie sollte einen sehr hohen Schutzfaktor haben und wasserfest sein. Auch die Lippen brauchen Schutz und Pflege. Die Augen muss eine Skibrille vor UVA- und UVB-Strahlen schützen.

Idealerweise achten Skifahrer auf die Kennzeichnung "UV 400" - das bedeutet, dass die Skibrille geeignet ist für Strahlen bis zu einer Wellenlänge von 400 Nanometern.

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Türkei: Wem das Wegbleiben der Deutschen wirklich schadet
Nach den verschärften Reisehinweisen werden nun noch mehr Deutsche Erdogans Türkei fernbleiben. Leiden werden darunter in erster Linie Erdogans Kritiker an der Küste.
Türkei: Wem das Wegbleiben der Deutschen wirklich schadet
Erdbeben bei Kos: Was Urlauber jetzt wissen sollten
Ein starkes Seebeben vor Kos hat mindestens zwei Menschen das Leben gekostet und viele Gebäude beschädigt. Ob ein kostenloser Reiserücktritt möglich ist erklärt ein …
Erdbeben bei Kos: Was Urlauber jetzt wissen sollten
War da was? Wie London-Urlauber mit dem Terror umgehen
Der Tourismus in London boomt. Vor allem der gefallene Pfundkurs beschert der britischen Hauptstadt einen starken Anstieg der Besucherzahlen. Auch mehrere …
War da was? Wie London-Urlauber mit dem Terror umgehen
Achtung, Autofahrer! Staus und Stillstand in der ganzen Republik
Am Wochenende kommt es zu Urlaubs-Staus Richtung Nord- und Ostsee. Denn für Schulkinder in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg beginnen die …
Achtung, Autofahrer! Staus und Stillstand in der ganzen Republik

Kommentare