+
Mit Hund in den Flieger: Bis acht Kilo inklusive Transporttasche darf der Hund an Bord. (Archivbild).

Herrchen klagt: Hund zu dick für den Flieger

Düsseldorf - Weil der Mischlingsrüde nicht mit in den Flieger durfte, verpasste eine Familie ihren Flug nach Portugal. Grund: Für die Airlines war der Hund zu dick. Jetzt klagt das Herrchen.

Bei früheren Reisen durfte der kleine Hund immer mit an Bord. So war die Familie beim Check-in am Schalter völlig überrascht, dass der Mischling zu viel auf die Gepäckwaage brachte. Der Vierbeiner hatte das Kabinen-Höchstgewicht um mehrere Kilo überschritten.

Lesen Sie mehr zum Thema

1500 fliegende Pferde

Die Super-Nanny vom Flughafen

Hund auf Reisen – das sagt die Tierärztin

Mit einem Taxi war der Familienvater (50) dann zum anderen Ende des Flughafens geeilt, um eine Frachtbox für den Bello zu kaufen, der nur noch im Frachtraum mitreisen durfte. Als er mit der Box zurückkam, habe die spanische Airline Iberia aber den Schalter vor seinen Augen geschlossen. Nebenan am Schalter für die Erste Klasse seien derweil noch Passagiere abgefertigt worden. Dass ihr Hund fett geworden sei, bestritt die Familie. Er habe allenfalls ein bisschen zugelegt.

Die Familie war schließlich mit Hund und Auto nach Portugal gereist und hatte ihre 910 Euro für die Flugtickets per Klage zurückverlangt. Die Airline beharrt darauf, alles richtig gemacht zu haben. Der Schalter habe ganz normal geschlossen.

Der Richter des Düsseldorfer Amtsgerichts ließ am Dienstag erkennen, dass die Familie schlechte Karten hat, weil sie eine etwaige Willkür der Airline nicht beweisen könne. Er appellierte aber an die Kulanz der Fluggesellschaft und schlug einen Vergleich vor: Beide Parteien sollen sich die Kosten teilen. Das will Iberia nun prüfen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Australien ist beschissen": Fiese Abrechnung eines Reisenden
Ein junger Norweger sorgt gerade mit seinen Urlaubsfotos im Netz für Furore. Der Grund: Er meckert pausenlos nur über sein Reiseziel: Naturparadies Australien.
"Australien ist beschissen": Fiese Abrechnung eines Reisenden
Stiftung Warentest zum 2. Klasse-Wlan im ICE: Gut, aber...
München - Das kostenlose Internet in ICE-Zügen funktioniert nach Einschätzung der Stiftung Warentest in der zweiten Klasse auch mit gedrosseltem Übertragungstempo noch …
Stiftung Warentest zum 2. Klasse-Wlan im ICE: Gut, aber...
Tipps für Urlauber: Skitouren und Auto-Ausstellung
Zum Ende der Skisaison lockt Kühtai in Tirol mit einem Skitouren-Wochenende. Das Technoseum in Mannheit wird im März durch eine Abteilung für Automobilgeschichte …
Tipps für Urlauber: Skitouren und Auto-Ausstellung
Kreuzfahrt-News: Luxusliner in Europa und neue Flusskreuzer
Im Sommer 2018 können Passagiere wieder an Bord des Luxusliners "Seven Seas Explorer" gehen, um einen Mittelmeer-Törn zu machen. Die Reederei A-Rosa setzt …
Kreuzfahrt-News: Luxusliner in Europa und neue Flusskreuzer

Kommentare