Herrenloses Handy zwingt Flugzeug zum Umkehren

Paris - Ein herrenloses Handy hat eine Maschine auf einem Transatlantikflug zum Umkehren gezwungen und damit 228 Passagieren eine stundenlange Verspätung eingebrockt.

Weil der Besitzer des gefundenen Mobiltelefons nicht ausfindig gemacht werden konnte, entschied die Besatzung, aus Sicherheitsgründen zum Startflughafen nach Houston im US-Bundesstaat Texas zurückzufliegen. Erst nach einer gründlichen Kontrolle durch die dortigen Behörden konnte die Maschine wieder in Richtung Paris starten.

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Ob das Handy bereits bei einem vorherigen Flug vergessen wurde, war zunächst unklar. Die Sicherheit der Passagiere sei zu keiner Zeit gefährdet gewesen, kommentierte Air France den Vorfall am Mittwoch. Die Maschine kam mit rund fünfstündiger Verspätung in Paris an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wann darf ich zuerst ins Flugzeug?
Vor vielen Flügen treffen Fluggäste am Boarding-Gate auf eine wartende Menschenmenge. In der Regel bleibt ihnen dann nichts anderes übrig, als sich dort einzureihen. …
Wann darf ich zuerst ins Flugzeug?
Mexiko plant Touristenzug zu bekannten Maya-Stätten
Wenn es nach Mexikos künftigem Präsidenten López Obrador geht, wird schon bald der Bau einer Bahntrasse entlang der wichtigsten Maya-Stätten beginnen. Auf einer Länge …
Mexiko plant Touristenzug zu bekannten Maya-Stätten
Airlines kündigen neue Ziele und Vielfliegerprogramme an
Die Airlines bauen ihr Angebot weiter aus: Wizz Air startet bald von Deutschland aus regelmäßig nach Tirana und Pristina. Condor steuert 14 zusätzliche Ziele in Spanien …
Airlines kündigen neue Ziele und Vielfliegerprogramme an
Reisenews: Denkmal-Tag, Zugspitz-Wanderweg und Taxi-App
Ein neuer Weitwanderweg bereichert die Zugspitz-Region: Natur und alte Bauwerke prägen die 200 Kilometer lange Route. Historische Gebäude besichtigen - dazu ermuntert …
Reisenews: Denkmal-Tag, Zugspitz-Wanderweg und Taxi-App

Kommentare