Ärzte leisten erste Hilfe

Pilot erleidet Herzinfarkt - Notlandung

Boise/New York - Schreck an Bord eines Passagierflugzeugs in den USA: Nach einem Herzinfarkt des Piloten nahm die Besatzung der Boing 737 eine Notlandung in dem Rocky-Mountain-Staat Idaho vor.

Die Maschine war auf dem Weg von Houston (Texas) zur Küstenstadt Seattle im Nordwesten der USA, als Flugbegleiter über Bordfunk nach einem Arzt fragten. Zwei Ärzte unter den 161 Passagieren an Bord halfen, den Piloten wiederzubeleben, berichtete der Sender CBS am Freitag. Der Flug wurde später mit einer neuen Crew fortgesetzt. Über den Zustand des Piloten lagen zunächst keine Informationen vor. Die Fluggesellschaft United Airlines bestätigte lediglich, dass es sich bei dem Patienten um ein „Mitglied der Besatzung“ gehandelt habe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wann darf ich zuerst ins Flugzeug?
Vor vielen Flügen treffen Fluggäste am Boarding-Gate auf eine wartende Menschenmenge. In der Regel bleibt ihnen dann nichts anderes übrig, als sich dort einzureihen. …
Wann darf ich zuerst ins Flugzeug?
Mexiko plant Touristenzug zu bekannten Maya-Stätten
Wenn es nach Mexikos künftigem Präsidenten López Obrador geht, wird schon bald der Bau einer Bahntrasse entlang der wichtigsten Maya-Stätten beginnen. Auf einer Länge …
Mexiko plant Touristenzug zu bekannten Maya-Stätten
Airlines kündigen neue Ziele und Vielfliegerprogramme an
Die Airlines bauen ihr Angebot weiter aus: Wizz Air startet bald von Deutschland aus regelmäßig nach Tirana und Pristina. Condor steuert 14 zusätzliche Ziele in Spanien …
Airlines kündigen neue Ziele und Vielfliegerprogramme an
Reisenews: Denkmal-Tag, Zugspitz-Wanderweg und Taxi-App
Ein neuer Weitwanderweg bereichert die Zugspitz-Region: Natur und alte Bauwerke prägen die 200 Kilometer lange Route. Historische Gebäude besichtigen - dazu ermuntert …
Reisenews: Denkmal-Tag, Zugspitz-Wanderweg und Taxi-App

Kommentare