Ärzte leisten erste Hilfe

Pilot erleidet Herzinfarkt - Notlandung

Boise/New York - Schreck an Bord eines Passagierflugzeugs in den USA: Nach einem Herzinfarkt des Piloten nahm die Besatzung der Boing 737 eine Notlandung in dem Rocky-Mountain-Staat Idaho vor.

Die Maschine war auf dem Weg von Houston (Texas) zur Küstenstadt Seattle im Nordwesten der USA, als Flugbegleiter über Bordfunk nach einem Arzt fragten. Zwei Ärzte unter den 161 Passagieren an Bord halfen, den Piloten wiederzubeleben, berichtete der Sender CBS am Freitag. Der Flug wurde später mit einer neuen Crew fortgesetzt. Über den Zustand des Piloten lagen zunächst keine Informationen vor. Die Fluggesellschaft United Airlines bestätigte lediglich, dass es sich bei dem Patienten um ein „Mitglied der Besatzung“ gehandelt habe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das ist das größte Kreuzfahrtschiff der Welt
Am 22. Mai 2016 startete sie ihre Jungfernfahrt vom französischen Saint-Nazaire aus: Die "Harmony of the Seas" ist das weltweit größte Kreuzfahrtschiff.
Das ist das größte Kreuzfahrtschiff der Welt
Hurrikan "Maria": Veranstalter bieten kostenloses Stornieren
Karibik-Urlauber haben es nicht leicht: Das Wetter durchkreuzt ihre Reisepläne. Nach "Irma" wütet nun "Maria". Reiseveranstalter kommen Betroffenen entgegen.
Hurrikan "Maria": Veranstalter bieten kostenloses Stornieren
Warum Sie diese Häuser in Deutschland unbedingt besuchen sollten
Diese Häuser berühmter Personen sind sowohl unter kulturellen als auch historischen Aspekten sehenswerte Ausflugziele auf einer Reise durch Deutschland.
Warum Sie diese Häuser in Deutschland unbedingt besuchen sollten
Wurde in Island das erste Einhorn gesichtet?
Märchen werden in Reykjavik, der Hauptstadt Islands, wahr: Dort wurde tatsächlich das erste Einhorn gesichtet. Was es damit auf sich hat? Lesen Sie selbst.
Wurde in Island das erste Einhorn gesichtet?

Kommentare