+
Für Mallorca-Urlauber sind die Unterkünfte bis Mitte November geöffnet.

Angebot noch bis November

Hotels auf Mallorca haben länger geöffnet

Der Tourismus auf Mallorca boomt. Viele Hoteliers wollen den Trend ausnutzen und die Saison in diesem Jahr einen Monat später beenden. Im Frühjahr 2017 sollen die Gäste früher empfangen werden.

Die Hotels auf Mallorca wollen ihre Häuser künftig länger öffnen: Statt wie bisher Ende Oktober sollen viele Hotels nun erst Mitte November schließen, berichtet die Fachzeitschrift "fvw".

Und im Frühjahr 2017 wollen viele Häuser demnach zwei Wochen früher öffnen, wodurch sich die Urlaubssaison insgesamt von acht auf neun Monate verlängert. Grund für die schon lange diskutierte Maßnahme ist der Touristenboom auf den Balearen. Während Urlaub in der Türkei seltener gebucht wird, verzeichnet Spanien eine Rekordsaison. Im Juli etwa machten so viele Deutsche auf Mallorca Urlaub wie noch nie.

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seekrankheit auf der Kreuzfahrt: Was Sie dagegen tun können
Reisende, die zur Seekrankheit neigen, müssen nicht auf die Kreuzfahrt verzichten. Hier erfahren Sie, was Sie gegen die Krankheit auf See tun können.
Seekrankheit auf der Kreuzfahrt: Was Sie dagegen tun können
In Kapstadt wird das Wasser knapp: Das können Sie als Urlauber tun
Dürre in Kapstadt: Deshalb ist der Wasserverbrauch in der südafrikanischen Metropole drastisch begrenzt worden. Urlauber müssen sich weniger einschränken. Das kommt auf …
In Kapstadt wird das Wasser knapp: Das können Sie als Urlauber tun
Tropical Islands wird erweitert
Seit mehr als zwölf Jahren besteht im Südosten Brandenburgs eine Südsee-Badelandschaft im Kleinformat. Das Freizeitareal Tropical Islands hat neue Pläne.
Tropical Islands wird erweitert
Reisetipps: Von Biikebrennen bis Kohlekunst
Das neue Jahr bietet viele Ausflugsmöglichkeiten: Entlang der Nordseestrände finden traditionelle Feuer statt. Das Ruhrgebiet widmet sich in einer städteübergreifenden …
Reisetipps: Von Biikebrennen bis Kohlekunst

Kommentare