Gefährdung des Luftverkehrs

Hunderte Laser-Lichtblitze gegen Piloten

Langen - Rund 500 Mal haben Unbekannte in diesem Jahr in Deutschland Piloten mit Laser-Lichtblitzen geblendet.

Die Zahl liege voraussichtlich etwas niedriger als im vergangenen Jahr, als 534 solcher Attacken mit Laserpointern gezählt wurden, sagte Axel Raab, Sprecher der Deutschen Flugsicherung (DFS), der Deutschen Presse-Agentur. Seit Jahren war die Zahl der Laser-Attacken gestiegen, 2012 habe es mit 720 die meisten gegeben.

Die Piloten blende der Lichtstrahl im Anflug auf einen Flughafen. Im Cockpit werde es dann plötzlich taghell, der Pilot sehe die Instrumente nicht mehr, sagte Raab. Bisher habe es aber hierzulande wegen Laser-Lichtblitzen keine Unfälle gegeben.

Wie eine Mode sei diese Art der Angriffe auf Piloten aus den USA nach Europa gekommen. Raab verglich die Vorfälle mit Steinewerfern auf Autobahnbrücken. Die Täter seien schwer zu ermitteln. Würden sie gefasst, müssten sie wegen Gefährdung des Luftverkehrs mit hohen Strafen rechnen, auch Gefängnis sei möglich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbote für Touristen am Gardasee: Das sollten Sie jetzt beachten
Alle reden über Probleme mit Touristen auf Mallorca oder Venedig. Aber der Gardasee ist bei Urlaubern beliebt wie lang nicht mehr. Das heißen nicht alle willkommen.
Verbote für Touristen am Gardasee: Das sollten Sie jetzt beachten
Skytrax-Ranking 2018: Das sind die besten Airlines der Welt
Auch in diesem Jahr wurden wieder die World Airline Awards von Skytrax vergeben. Platz eins geht dieses Jahr an eine andere Airline als noch im letzten Jahr.
Skytrax-Ranking 2018: Das sind die besten Airlines der Welt
Neue Wander- und Radroute am Great Barrier Reef geplant
Australien ist bald um eine spektakuläre Wanderroute reicher. Parallel zum Great Barrier Reef und mit Blick auf den Ozean wird die Strecke künftig Palm Cove und Port …
Neue Wander- und Radroute am Great Barrier Reef geplant
Krebsessen in Malmö oder mit dem Rad den Gardasee umrunden
Der Sommer hat viel zu bieten: Den Sternenhimmel in Kanada bestaunen, Krebsessen auf Malmös Straßenfest, Radfahren auf einem neuem Radweg am Gardasee und Wanderungen im …
Krebsessen in Malmö oder mit dem Rad den Gardasee umrunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.