+
Filmemacher Edgar Reitz.

Im Hunsrück

Urlaub auf den Spuren von „Heimat“

Der neue Film „Die andere Heimat“ von Edgar Reitz ist in den Kinos gestartet. Schauplatz und Filmkulisse des Auswanderer-Epos ist der Hunsrück.

Pächter Alfons Schramer vor dem Heimat-Café in Morbach

Im Hunsrück war man auf diesen Termin bestens vorbereitet, schließlich ist die rheinland-pfälzische Urlaubsregion zwischen Mosel, Rhein und Nahe Schauplatz des Auswanderer-Epos, das Reitz in der Mitte des 19. Jahrhunderts angesiedelt hat. Mit einer dreitägigen Wanderpauschale kann man dort nun Urlaub machen auf den Spuren des Kinofilms. ´

Beliebtes Ausflugsziel im Hunsrück ist das Günderodehaus, in dem der dritte Teil der Heimat-Trilogie gedreht wurde.

„Die andere Heimat“ erzählt von zwei Brüdern aus dem Dorf Schabbach, die nach Südamerika auswandern wollen. Der Ort ist frei erfunden. Gedreht wurde in Wirklichkeit in Gehlweiler am Westhang des Soonwaldes. Mittels Filmkulissen hat Reitz das ganze Dorf um 150 Jahre zurückversetzt. 
Für Edgar Reitz ist der Hunsrück nicht nur „Heimat“-Filmkulisse, er ist sein Zuhause, die Gegend, in der er aufgewachsen ist. Im ehemaligen Uhrmacherladen seines Vaters in Morbach wurde am Sonntag das Café „Heimat“ eröffnet. Ein Besuch ist ebenso Programmpunkt der Urlaubspauschale wie auch das Hunsrück-Museum in Simmern mit der Ausstellung „Die andere Heimat“, die die Lebensverhältnisse zur Mitte des 19. Jahrhunderts zum Thema hat.

Die Urlaubspauschale kann zum Preis von 69 Euro inklusive zwei Übernachtungen in einer Vier-Sterne-Ferienwohnung in der Nähe der Drehorte, Eintrittskarten und Wander-Infos gebucht werden. Infos bei Hunsrück-Touristik unter Tel. 065 43/ 50 77 00, im Internet: www.hunsruecktouristik.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reise-Horoskop: Zwillinge nach Ischgl, Löwen nach St. Moritz
Vor Saisonende wollen Sie noch einmal Skifahren, wissen aber nicht, wo? Unser Reisehoroskop vom 20.2. bis 20.3.2017 zeigt jedem Sternzeichen das passende Skigebiet.
Reise-Horoskop: Zwillinge nach Ischgl, Löwen nach St. Moritz
Jugendherbergen wollen weg vom angestaubten Image
Von wegen staubiges Schullandheim: Wie das Konzept Jugendherberge künftig funktionieren kann, zeigt ein Haus am Berliner Ostkreuz. Es erinnert fast an ein Design-Hotel.
Jugendherbergen wollen weg vom angestaubten Image
Neue Rhein-Main-Card in Hessen
Bequem durch die Region fahren und günstiger Sehenswürdigkeiten besichtigen: Das bietet die Rhein-Main-Card in Hessen. Sie kann als Einzel- oder Gruppenkarte gekauft …
Neue Rhein-Main-Card in Hessen
Philadelphia: Neues Museum über den Unabhängigkeitskrieg
Philadelphia ist sehr geschichtsträchtig. Die Stadt gilt als Geburtstort der US-amerikanischen Demokratie. Zu besichtigen gibt es dort Symbole der Freiheit. Ein neues …
Philadelphia: Neues Museum über den Unabhängigkeitskrieg

Kommentare