+
Drei von vier Fernbusreisenden hatten sowohl ihren Start- als auch ihren Zielort innerhalb Deutschlands.

Fernbus-Boom in Deutschland

Seit der Marktöffnung für Fernbusse Anfang 2013 steigen immer mehr Reisende um. Im vergangenen Jahr beförderten die Unternehmen mit Sitz in Deutschland 16,0 Millionen Fahrgäste mit Linienfernbussen.

Damit habe sich die Zahl der Fahrgäste gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt (plus 96 Prozent). Die Fernbusse erhöhten ihren Marktanteil am gesamten Linienfernverkehr mit Bussen und Bahnen von 5,9 Prozent auf 11,0 Prozent.

Drei von vier Fernbusreisenden hatten sowohl ihren Start- als auch ihren Zielort innerhalb Deutschlands. Im Durchschnitt legte jeder Reisenden über 330 Kilometer je Busfahrt zurück.

Matthias Schröter, Leiter Wirtschaft des Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer (bdo), sagte: "Die Verdopplung des Fernbusmarktes 2014 zeigt, dass mit dem Fernbus funktionierender Wettbewerb im gesamten Fernverkehrsmarkt erst möglich geworden ist."

Nach der Liberalisierung des Linienfernverkehrs mit Bussen zum 1. Januar 2013 nutzten mehr Menschen Busse, aber auch die Bahn: "Beide Verkehrsmittel profitieren vom motorisierten Individualverkehr."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mittelmeer lockt mit Badetemperaturen
Regen und kühle Wassertemperaturen vermiesen den Deutschen im Moment die Badelust an der heimischen Küste. Wer allerdings ans Mittelmeer reist, kann sich auf wärmere …
Mittelmeer lockt mit Badetemperaturen
Wegen Dauerregen: Campingplatz nicht kostenlos stornierbar
Zelten im Regen - nicht wirklich eine schöne Vorstellung. Doch wenn die Wetteraussichten so unsicher sind, wie zur Zeit, liegt die Überlegung nahe, doch lieber ein …
Wegen Dauerregen: Campingplatz nicht kostenlos stornierbar
Wie London-Urlauber mit dem Terror umgehen
Der Tourismus in London boomt. Vor allem der gefallene Pfundkurs beschert der britischen Hauptstadt einen starken Anstieg der Besucherzahlen. Auch mehrere …
Wie London-Urlauber mit dem Terror umgehen
Flugbegleiter rät: Trinken Sie im Flugzeug keinen Kaffee
Wer früh am Morgen oder spät am Abend ins Flugzeug steigen muss, freut sich über eine heiße Tasse Kaffee an Bord. Doch diese sollten Sie zu trinken vermeiden.
Flugbegleiter rät: Trinken Sie im Flugzeug keinen Kaffee

Kommentare