+
Im Impfpass sind alle Impfungen festgehalten. Wichtig für Urlauber ist eine Impfung gegen alle Meningokokken-Typen. Foto: Sophia Kembowski

Zum Schutz

Impfung gegen alle Meningokokken-Typen für Reisen ratsam

Meningokokken können Auslöser für Hirnhautentzündungen und Blutvergiftungen sein. Die Krankheitserreger treten in Afrika, aber auch in Westeuropa auf. Jedoch gibt es von ihnen verschiedene Typen. Reisende schützen sich am besten mit einer umfänglichen Impfung.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Reisende sollten sich gegen alle Typen von Meningokokken impfen lassen, für die es einen Impfschutz gibt. Das sind derzeit die Serogruppen A, B, C, W und Y, wie das Centrum für Reisemedizin (CRM) erklärt.

Die Impfungen seien für Kinder und Jugendliche bis zum 25. Lebensjahr besonders wichtig. Meningokokken werden durch Tröpfcheninfektionen übertragen, also beim Niesen, Husten und Sprechen. Daraus können sich zwei Krankheitsbilder entwickeln: eine Hirnhautentzündung (Meningitis) und eine Blutvergiftung (Sepsis), die auch zusammen auftreten können. Beide Krankheiten entwickeln sich sehr schnell und können tödlich enden.

Für die Gruppen A, C, W und Y gibt es einen Kombinationsimpfstoff, der mit einem Arztbesuch abgedeckt werden kann. Die Impfung gegen die in Deutschland am häufigsten vorkommende Gruppe B muss separat gesetzt werden. Im deutschen Impfkalender ist nur die Impfung gegen Serogruppe C vorgesehen, die auch allein geimpft werden kann. Das heißt, diese Impfung muss die Krankenkasse auf jeden Fall bezahlen.

Im sogenannten Meningitis-Gürtel in Afrika südlich der Sahara überwiegt erst seit wenigen Jahren Typ W. Auch in westlichen Ländern wie den Niederlanden, England und Australien gab es dem CRM zufolge zuletzt einen Anstieg der Infektionen mit dem Typ W, die zum Teil tödlich verlaufen sind. Insbesondere Austauschschüler und Studenten, die viel Kontakt mit Einheimischen haben, sollten sich schützen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zimmermädchen warnt: Verwenden Sie kein gefaltetes Klopapier im Hotelzimmer
Der Hotel-Aufenthalt ist meist mit Entspannung verbunden. Doch sollten Sie aufmerksam sein: Ein Zimmermädchen rät von der Verwendung von gefaltetem Klopapier ab.
Zimmermädchen warnt: Verwenden Sie kein gefaltetes Klopapier im Hotelzimmer
Urlaubsfoto sorgt für Irritationen: Sehen Sie, was auf diesem Bild nicht stimmt?
Ein scheinbar harmloses Urlaubsbild vom Strand "Maya Bay" in Thailand sorgt immer wieder für Aufsehen - bei genauem Hinsehen. Erkennen Sie den Grund?
Urlaubsfoto sorgt für Irritationen: Sehen Sie, was auf diesem Bild nicht stimmt?
Mitarbeiter rät: Gäste sollten sich im Hotelzimmer die Handtücher immer genau ansehen
In Hotels wird für gewöhnlich entspannt. Warum Sie dennoch aufmerksam sein sollten, verriet ein Hotelmitarbeiter und plauderte aus dem Nähkästchen
Mitarbeiter rät: Gäste sollten sich im Hotelzimmer die Handtücher immer genau ansehen
Von wegen weiße Sandstrände: Diese fabelhaften Strände sind schwarz - und wirklich sehenswert 
So gut wie jeder Urlauber liebt weiße Sandstrände. Doch auch dramatisch anmutende, schwarze Strände sind ein Hingucker - und aus einem bestimmten Grund schwarz.
Von wegen weiße Sandstrände: Diese fabelhaften Strände sind schwarz - und wirklich sehenswert 

Kommentare