+
Ein Tiger in einem Teich des Nationalparks Van Vihar in Bhopal, Madhya Pradesh, Indien.

Indien will Tiger vor Urlaubern schützen

Neu Delhi -  Urlauber reisen weit um exotische Tiere in freier Wildbahn zu beobachten. Indien ist bei Tiger-Touristen beliebt. Doch das Nationaltier der Inder ist bedroht.   

Zum Schutz der Tiger in Indien ist der Besuch von Touristen in den rund 40 für die Großkatzen eingerichteten Reservaten des Landes eingeschränkt worden. Das Oberste Gericht in Neu Delhi entschied am Dienstag, dass Urlauber bis auf weiteres nicht mehr bis in das Herzstück der Tiger-Nationalparks vordringen dürfen. In diesen speziellen Schutzzonen bringen die Raubtiere ihre Jungen zur Welt. Das Verbot ist von einer Umweltschutzorganisation gefordert worden. Ein endgültiges Urteil steht allerdings noch aus.

In Indien sind im ersten Halbjahr 2012 nach Angaben der nationalen Tigerschutzbehörde 48 tote Tiger gemeldet worden, das sind beinahe so viele wie im gesamten Vorjahr mit 54 toten Exemplaren. Die Tiere fallen oftmals Wilderern zum Opfer. Hintergrund ist unter anderem die vermehrte Nachfrage nach Körperteilen der Großkatzen in Südostasien. In keinem anderen Land der Welt leben so viele Tiger in freier Wildbahn wie in Indien. Bei einer Zählung im Jahr 2010 wurden 1706 der Raubtiere ermittelt. Die nächste Zählung ist für 2014 geplant.

dpa

Lesen Sie mehr:Im Reich des Schneeleoparden

www.

projecttiger.nic.in

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nord- und Ostsee wieder kühler
An Nord- und Ostseeküste ist das Wasser wieder etwas frischer geworden. Statt bis zu 22 Grad erreicht es diese Woche nur noch maximal 20 Grad. Am Mittelmeer finden …
Nord- und Ostsee wieder kühler
Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Flugbegleiter brauchen eine Art Geheimsprache, um in Notfällen unauffällig miteinander kommunizieren zu können. Dabei gibt es auch Codes, die Gefahr ankündigen.
Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Ponant hat erste neue Kreuzfahrtjacht in Dienst gestellt
Eine Unterwasser-Lounge und eine Marina für Wassersportangebote - das sind die Highlights der "Le Lapérouse". Außerdem wird vor einer Panoramakulisse französische Küche …
Ponant hat erste neue Kreuzfahrtjacht in Dienst gestellt
So bekommen Sie dennoch Geld zurück, wenn Sie Ihren Flug stornieren müssen
Wer seinen Flug stornieren muss, für den ist dies meist ein Verlustgeschäft. Doch was die meisten nicht wissen: Sie können sich Steuern und Gebühren zurückholen.
So bekommen Sie dennoch Geld zurück, wenn Sie Ihren Flug stornieren müssen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.