+
Fuerteventura-Tester: Britta und Philipp waren eine Woche auf der zweitgrößten Kanareninsel unterwegs.

Unsere Leserreporter

Viel mehr als Strand und Lava - Fuerteventura

Die Kanaren-Leserreporter berichten: Britta und Philipp haben die Insel Fuerteventura unter die Lupe genommen. Die beiden sind absolute Kanaren-Neulinge.

Wer wir sind, wo wir leben, was wir beruflich machen:

Wir, Britta (Sachbearbeiterin bei einer privaten Krankenversicherung) und Philipp (Junior Key Account Manager) sind ein junges Paar aus München, das die Reise dazu nutzen wollte, um dem kalten Wetter zu entkommen und unvoreingenommen die Insel zu erkunden. Wir haben schnell festgestellt, dass Fuerteventura mehr als Sonne, Strand und Lavalandschaft zu bieten hat.

Wo und wie wir bis jetzt Urlaub gemacht haben und was wir durchschnittlich für den Urlaub ausgeben:

Strand von Cofete.

Unter anderem haben wir eine Kroatien-Rundreise mit dem VW Bulli, Kurz- und Wochenendtrips sowie eine selbst organisierte Malaysia Rundreise schon erlebt. Vom Low-Budget-Urlaub bis hin zu Fernreisen, die über 2000 Euro pro Person kosteten, war alles dabei.

Unsere Lieblingsziele, unsere Sehnsuchtsziele, wo wir unbedingt noch mal hin wollen:

Lieblings- oder Sehnsuchtsziele haben wir nicht, da wir so viele Länder wie möglich bereisen möchten.

Was für uns im Urlaub wichtig ist:

Erholung steht an erster Stelle, wobei wir keine „Essen-Schlafen-Essen-Urlauber“ sind, und wir möglichst viel vom Urlaubsort beziehungsweise -land sehen möchten. Wichtig ist, dass wir unseren Urlaub frei planen und gestalten können.

Warum Kanaren:

Aufgrund des ganzjährig guten Klimas eignen sich die Kanaren, um in der kalten Jahreszeit Sonne zu tanken, die Akkus zu füllen und die Seele baumeln zu lassen.

So war die Reise organisiert (Flug, Transfer Flughafen–Hotel):

Die Reise war von A bis Z perfekt organisiert.

Wie es uns im Hotel Barcelo Jandia Mar gefallen hat (erster Eindruck, Zimmer, Essen, Ambiente, Lage):

Las Dunas El Jable.

Der erste Eindruck eines schönen und gepflegten Hotels wurde keineswegs enttäuscht. Der stets freundliche Service und das abwechslungsreiche Essen haben diesen gar übertroffen. Abzug gab es für das oberflächliche Reinigen der Zimmer und den hohen Geräuschpegel im Speisesaal, der durch den internen Wettbewerb der Kellner im „Geschirr zertrümmern“ verstärkt wurde.

Was wir in einer Woche alles unternommen/gesehen haben:

Absolutes Highlight sind die Dünen Las Dunas El Jable bei Corralejo. Betancuria gilt aufgrund des urigen Ortskerns als „schönster Ort der Insel“. Ein Besuch der Ruinen des Benaventura-Klosters ist empfehlenswert. Und wir haben die Höhlen von Ajuy besucht und eine für die Stoßdämpfer des Autos eher unfreundliche Fahrt nach Cofete gemacht.

Nebenkosten: Für was wir wie viel Geld ausgegeben haben:

Wir haben rund 300 Euro für Snacks, Getränke, Mitbringsel und ein romantisches Abendessen ausgegeben.

Für welchen Urlaubstyp ist die Insel Ihrer Meinung nach besonders geeignet:

Im Süden überwiegen All-inclusive-Touristen gehobenen Alters sowie deutsche Familien mit Kindern. Im Norden befindet sich ein Surferparadies mit meterhohen Wellen für eher junge Urlauber.

Was uns auf der Insel besonders gefallen hat:

Die Strände bei Jandia, die Dünen im Norden, die Aussichtspunkte, der Ort Betancuria, die Höhlen von Ajuy sowie die abenteuerliche Fahrt nach Cofete.

Was uns nicht so sehr gefallen hat, was fehlte, was kam zu kurz:

Flaniermöglichkeiten an der Promenade von Jandia sucht man vergebens. Ausgiebige Sightseeingtouren sind nur begrenzt möglich, da die Insel binnen zwei Tagen erkundet ist.

Ob wir wieder dorthin fahren würden:

Nicht nach Jandia, eher würden wir nach Corralejo fahren, da hier das jüngere Publikum ist und man gute Anbindungen zu den anderen Kanareninseln hat.

FUERTEVENTURA-Infos

REISEZIEL Die zweitgrößte Kanaren-Insel ist 1660 Quadratkilometer groß und hat 105.000 Einwohner; ideal für Badeurlauber und Wassersportler.

ANGEBOT Eine Woche im Vier-Sterne-Hotel Barcelo Jandia Mar kostet bei ITS mit All-Inclusive-Verpflegung und Flügen ab 852 Euro pro Person (im Doppelzimmer). Im Reisebüro.

MIETWAGEN Ein Auto der Kleinwagen-Kategorie (z.B. Ford Fiesta) kostet für eine Woche mit vollem Versicherungsschutz und zusätzlichem Fahrer 105 Euro. Info und Buchung bei Auto Europe unter Tel. 08 00/ 560 03 33 oder im Internet unter www.autoeurope.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Air Rage": Warum immer mehr Passagiere im Flugzeug ausrasten
Eingepfercht mit dutzenden anderen Menschen in hunderten Metern Höhe: Fliegen ist nichts für jeden. Viele tun es trotzdem - und rasten an Bord der Maschine aus.
"Air Rage": Warum immer mehr Passagiere im Flugzeug ausrasten
Die schönsten Wander-Destinationen im Herbst
Von den Kitzbüheler Alpen bis hin zu den Schweizer Alpen: Der Herbst lässt Wanderherzen höherschlagen. Die schönsten Destinationen für Sie im Überblick.
Die schönsten Wander-Destinationen im Herbst
Diese Speisen am Hotel-Buffet sollten Sie besser nicht essen
Große Auswahl, bunte Speisen: Im Urlaub angekommen lockt das vielfältige Hotel-Buffet. Doch von manchen Lebensmitteln sollten Sie die Finger lassen.
Diese Speisen am Hotel-Buffet sollten Sie besser nicht essen
Zelt mit Doppelbett - Campingplätze bieten zunehmend Komfort
Zelten ist längst nicht mehr nur Isomatte, Schlafsack und klamme Klamotten bei Regen. Immer mehr Zeltplätze setzten auf Komfort und Luxus. "Glamping" heißt der Trend.
Zelt mit Doppelbett - Campingplätze bieten zunehmend Komfort

Kommentare