+
"Der Pedalo-Cup wird sicher ein großes Spektakel auf dem Bodensee", freut sich Dirk Kreidenweiß, Projektleiter der INTERBOOT.

INTERBOOT sucht tretkräftige Teilnehmer für Pedalo-Cup 2010

Friedrichshafen - Kräftig in die Pedale treten und dabei noch eine gute Figur machen: Darum geht es beim ersten INTERBOOT-Pedalo-Cup am Donnerstag, 23. September 2010.

Statt Wind und PS-Stärke ist bei diesem sportlichen Event vor der Uferpromenade auf dem Bodensee Muskelkraft gefragt. Jeweils vier Personen bilden ein Tretboot-Team. Sieger des Rennens ist die Mannschaft, die am schnellsten durch den Slalomparcours um die Bojen und eine Wendemarke strampelt. Ein Sonderpreis ist für das Team, das die beste Show bietet, ausgeschrieben.

"Der Pedalo-Cup wird sicher ein großes Spektakel auf dem Bodensee", freut sich Dirk Kreidenweiß, Projektleiter der INTERBOOT, auf den neuen Event. "Insgesamt lassen wir 16 Teams zu, die auf baugleichen Booten ins Rennen gehen." Belohnt werden die besten Teams mit einem Ausflug in den Europa-Park, einer Raftingtour im Bregenzer Wald und Konzertbesuchen zu Santana sowie den Söhnen Mannheims.

Die Anmeldung ist ab sofort unter www.interboot.de möglich, die Startgebühr beträgt 20 €.

Weitere Infos zur INTERBOOT 2010:

www.interboot.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Berlin: Unklare Aussichten für Kunden
Nicht nur wer die Fluggesellschaft Air Berlin übernimmt ist unsicher, sondern auch welche Chancen Kunden auf Ersatzflüge oder Entschädigungen haben.
Air Berlin: Unklare Aussichten für Kunden
Mysteriös: Welches Geheimnis verbirgt diese Insel?
Inaccessible heißt sie, die Insel, dessen Inneres noch nie ein Mensch zu Gesicht bekommen hat. Denn sie zu erreichen ist ein Ding der Unmöglichkeit. 
Mysteriös: Welches Geheimnis verbirgt diese Insel?
Neueröffnung: Dieses Hotel besteht fast nur aus Sand
Jugendherbergen haben für gewöhnlich wenig charmante Standardeinrichtungen mit Stockbetten. Nicht so dieses sandige Hostel in Australien.
Neueröffnung: Dieses Hotel besteht fast nur aus Sand
Warum haben Flugzeugfenster eigentlich immer ein Loch?
Wer häufig reist, wird festgestellt haben, dass sich in den Flugzeugfenstern ein Loch befindet. Doch wozu gibt es dieses Loch in der Scheibe eigentlich?
Warum haben Flugzeugfenster eigentlich immer ein Loch?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion